Fototour durch Verona: Beim berühmten Julia-Balkon hängen hunderte Heftpflaster und Kaugummis

Bisschen verliebt bin ich ja schon in Verona. Ich hätte nicht gedacht, dass die Stadt so schön ist. Bevor wir uns „Romeo und Julia“ in der Arena von Verona angeschaut haben, stand eine kleine Fototour auf dem Programm. Seht selbst.

Los ging es natürlich direkt mit einem Abstecher zum berühmten Balkon von Romeo und Julia. Überrascht war ich davon, dass man keinen Eintritt zahlen muss, um den Innenhof zu betreten. Dementsprechend voll war es dann auch. Der komplette Hof ist übersät mit Liebesschwüren aller Art. Neben den international inflationär erscheinenden Liebesschlössern findet man hier auch Liebesschwüre auf Heftpflastern. Die Wände sind nämlich so dermaßen mit Sprüchen bemalt, dass man auf der schwarzen Oberfläche nichts mehr lesen kann.

Deswegen also Heftpflaster. Bisschen eklig sind auch die allgegenwärtigen Kaugummis, die Glücks-Cent an der Wand halten.

Nach dem Besuch beim berühmten Balkon ging es planlos kreuz und quer weiter durch die Stadt.

Warst Du auch schon mal in Verona? Wie war dein Eindruck? Was hast Du erlebt? Schreib mir einen Kommentar und lass es mich wissen.

Die Bilder entstanden während eines Italien-Urlaubs im September 2014.

Author pixelschmitt

Schön, dass Du hier bist. Mein Name ist pixelschmitt. Ich komme aus dem schönen Erlangen und habe inzwischen 40 Länder auf fünf Kontinenten besucht (Tendenz steigend). Begleite mich auf meinen Reisen und bekomme einen Einblick in "The life of a pixelschmitt" :D

More posts by pixelschmitt

Join the discussion 2 Kommentare

  • Wir waren im November in Verona – eigentlich fast die gleiche Route. Entsetzt war ich über den Dreck in der Arena…und dafür haben wir noch 6€ Eintritt bezahlt. Auch die Kaugummis sind ekelig – das muß sich doch auch anders lösen lassen?!

    • Hallo und danke für Deinen Kommentar.

      Ich empfand die Arena eigentlich als recht sauber. Aber bei den Kaugummis gebe ich Dir Recht: Das ist echt eklig. Aber wie soll man denn sonst Glücks-Cents an der Wand befestigen? 😉

      Viele Grüße
      Thomas

Lass mir einen Kommentar da