Mit der Markthalle Rotterdam wurde im Jahr 2014 ein spektakuläres Architektur-Highlight eröffnet. Und seit ich das erste  Bild davon im Internet gesehen habe, wusste ich: Da muss ich hin.

Letztes Jahr waren wir dann für ein verlängertes Wochenende in Amsterdam. Auf dem Rückweg zum Flughafen  Schiphol  sind wir einfach im Zug sitzengeblieben und  bis Rotterdam weitergefahren.

Schon bei der Ankunft in Rotterdam war ich ziemlich überrascht. Denn bisher kannte ich Rotterdam nur aus Schulzeiten als Heimat eines riesigen Containerhafens. Aber in den letzten Jahren hat sich Rotterdam zu einem Architektur-Highlight hochgearbeitet.

Während des zweiten Weltkriegs wurde Rotterdam von der deutschen Armee komplett zerstört. Die Verantwortlichen nahmen dieses schreckliche Ereignis als Anlass, um sich komplett neu zu erfinden.

Die Stadtverantwortlichen förderten seitdem die Architektur und so haben namhafte Architekten wie Rem Koolhaas das Bild der Stadt geprägt.

Die Markthalle Rotterdam als architektonischer Leckerbissen in der Innenstadt

Neuestes Highlight ist seit 2014 die sehenswerte Markthalle, die aussieht wie ein riesiges umgedrehtes „U“.

Mitten in der Stadt steht das Gebäude, das im Erdgeschoss unterschiedlichste Marktstände beherbergt. Im Keller und am Rand der Halle gibt es Lebensmittelläden und Supermärkte.

Und im oberen Teil der Halle sind Büros und Wohnungen untergebracht, die Balkone an der Aussenseite haben und die innenliegenden Fenster lassen einen Blick direkt in die Halle zu.

Gekrönt wird die Halle von einem XXXXXL-Druck, der die Decke der Halle ziert. Abgebildet sind Früchte, Gemüse und weitere Lebensmittel in den buntesten Farben und mehr als lebensgroß.

So wird das Schlemmen in der Markthalle Rotterdam auch zu einem optischen Highlight.

 

Die Markthalle in Rotterdam ist auch für Hochzeitsbilder eine sehr schöne Kulisse.

 

Das hier ist übrigens die Gegend um den Hauptbahnhof Rotterdams. Kann sich auch sehen lassen, oder?

Die Bilder stammen aus dem Juli 2015.

 

Warst Du schon mal in Rotterdam?
Wie hat´s Dir gefallen?