Es ist das Jahr 2004. Meine damalige Freundin (jetzt Frau) und ich sind Anfang/Mitte 20 Backpacking-unerfahren und  sitzen im Reisebüro. Wir wollten eigentlich im Herbst irgendwohin in die Sonne. Meine Frau hatte aber mal ein Bild gesehen von roten Heißluftballons über goldenen Tempeln. Da wollte sie auch mal hin.

Zu unserem Glück war der nette Mann aus dem Reisebüro ein großer Asien-Experte und kam erst kurz vorher aus Myanmar zurück. Er wusste sofort, dass das nur in Bagan sein kann. So haben wir dann unsere erste gemeinsame Rucksackreise nach Asien gebucht und brachen ein paar Monate später nach Myanmar auf.

Drei Wochen sind wir durch das Land gereist. Von Yangon mit dem Flieger an den Inle-See. Dann mit einem alten Postauto nach Mandalay und von hier mit dem Boot nach Bagan. Zurück dann wieder mit dem Flieger nach Yangon.

In den folgenden Artikeln habe ich in den vergangenen Wochen die Reise von damals noch einmal durchlebt – 11 Jahre später. Aber nicht weniger spannend.

Hier findest Du nochmal alle Artikel im Überblick – von Yangon bis Bagan.

Ankommen in Yangon
In Yangon angekommen, hatten wir schon Angst vor der Immigration, denn auch von diesen Beamten hatten wir Horrorgeschichten gehört. Gepäck wurde angeblich gefilzt, Koffer zerlegt. Aber wir hatten Glück.
… weiterlesen
Inle See – Einbeinruderer, springende Katzen und goldene Boote
Nachdem wir uns eine Nacht lang in Yangon akklimatisiert hatten, starteten wir unser Abenteuer Myanmar und bestiegen den Flieger nach Heho – unser Tor zum Inle-See.
… weiterlesen
Pagoden von Kakku hinter Schlagbäumen
Vom Inle-See ging es für eine Tagestour zu den Pagoden von Kakku. Erst nachdem wir mehrere Kontrollposten passiert und einige Schlagbäume geöffnet wurden, erreichten wir mit unserem Guide Kakku und die mehr als 2.400 Pagoden.
…weiterlesen
Im schrottreifen Postauto vom Inle-See nach Mandalay
Nach ereignisreichen Zwischenstopps in Yangon und am Inle See hieß es für uns: „Auf nach Mandalay“. Aber bevor wir dort ankommen sollten, wurde unser Sitzfleisch auf einer zähen Taxitour extrem auf die Probe gestellt.
…weiterlesen
Unterwegs in Mandalay mit „unserem“ Mönch
Obwohl wir beide erstmal vorsichtig sind, wenn uns Einheimische ansprechen, erlebten wir mit „unserem“ Mönch den wohl sensationellsten Tag in Mandalay.
… weiterlesen
Best of Mandalay- eine Fototour durch die Stadt
Ein kleines Foto-Best-of von fünf Tagen in Myanmar. Nachdem ich schon erzählt hatte, wie wir mit „unserem“ Mönch die Mahamuni-Pagode und den Mandalay Hill besucht haben, geht es weiter mit den Erlebnissen der folgenden Tage.
… weiterlesen
Bagan – Pagoden bis zum Horizont
Nach mehreren Stationen im Land erreicht unsere Rundreise in Bagan ihren absoluten Höhepunkt. Die anderen Orte waren schon Weltklasse, atemberaubend und so einzigartig, dass ich sie bis heute schwer mit anderen Destinationen vergleichen kann.Aber Bagan, das ist schon was absolut Besonderes.
… weiterlesen

Warst Du auch schon mal in Myanmar? Wie hat es Dir dort gefallen?
Oder willst Du irgendwann mal in dieses wunderschöne Land reisen und hast noch ein paar Fragen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Pin It on Pinterest

Share This