In 22 Fragen durch Asien – Liebster Award mit Schwerpunkt Indonesien

Es ist wieder Zeit für den Liebster Award: In den letzten Wochen wurde ich von wo-der-pfeffer-waechst.de und indojunkie.com nominiert und bin noch 22 Antworten schuldig. Los geht´s:

11 Fragen von wo-der-pfeffer-waechst.de

1. Wann und wie hat Dich das Reisefieber gepackt?
2001 war ich nach dem Abi mit meiner Schwester für 3 Wochen mit dem Rucksack in Thailand. Ab da ging´s dann los. Immer mal ein bisschen für ein paar Wochen mit dem Rucksack unterwegs gewesen. Das Ganze gipfelte dann in der einjährigen Auszeit, die ich mit meiner Frau 2008 angetreten habe.

2. Welche Region Asiens fasziniert Dich am meisten, und warum?
Es gibt echt viele interessante Ecken in Asien. Aber ich fand Japan bisher am Spannendsten. Dieser krasse Gegensatz zwischen hochmodernen Städten und Jahrhunderte alter Kultur ist atemberaubend. Man setzt sich zum Beispiel mitten im Trubel Tokyos in den Zug und kurze Zeit später steht man mitten zwischen den Gebäuden und Denkmälern der Stadt Nikko. Hier findet man unter anderem auch das Original der drei Affen:

drei-affen-japan-nikko

3. Städte, Berge oder Meer? Wo fühlst Du Dich eher hingezogen?
Idealerweise kombiniere ich Stadt und Meer. Berge müssen  nicht unbedingt sein. Bin nicht so der Wanderer.

4. Welches Reiseerlebnis hättest Du Dir besser erspart?
Definitiv die Busfahrt auf Sumatra.  Von Lake Toba nach Bukittinggi. Natürlich kam der Bus zu spät. Normal. Wir hatten in einen besseren Bus investiert. Es lagen ja 12 Stunden Fahrt vor uns. Der Bus kam dann irgendwann und war ok. Für die notorischen Raucher  gab es im Heck des Busses sogar ein Raucherabteil. Klimaanlage hatten wir auch und die Rückenlehne ließ sich auch verstellen. Top.

Kaum war der Bus unterwegs war alles dahin. Die Raucher blieben auf ihren Sitzen und rauchten. Zwischendurch spuckten sie auf den Gang. Im Laufe der Fahrt folgte der Spucke auch das Abendessen. Die Klimaanlage funktionierte nicht, sondern versorgte mich in regelmäßigen Abständen mit einem Schwall schwarzer Brühe. Die schöne Rückenlehne ließ sich einmal direkt nach der Abfahrt verstellen. Dann ist sie auf der linken Seite gebrochen.  Ein Traum, denn ich hing dann nur noch halb auf meinem Sitz.  Kurz danach kamen die Kakerlaken vorbei und lieferten sich ein Wettrennen.

Nach zwei Stunden gab es einen Knall und der Reifen war geplatzt. Zum ersten Mal. Insgesamt hatten wir zwei Reifenplatzer.

Das Ende vom Lied. Nach 17 Stunden sind wir dann endlich in Bukittinggi angekommen. Traumhaft!

reifenpanne-transsumatra-highway

5. Welche Region würdest Du gern bereisen, hast aber bislang zu großen Respekt davor?
Ich würde liebend gerne nach Papua-Neuguinea. Ich habe so viele Bilder gesehen und Berichte gelesen, dass ich da irgendwann gerne mal hin möchte.

6. Welche(s) Verkehrsmittel versuchst Du unterwegs zu vermeiden?
Ich bin zwei Meter groß. Das hat Vorteile, aber vor allem in Asien hat es viele Nachteile. Deswegen reise ich ungern in Bussen. Eigentlich müsste ich mich quer über zwei Sitze verteilen, aber das ist ja nicht immer möglich. Stattdessen muss ich mich so in den Sitz quetschen, dass mir nach kurzer Zeit die Beine einschlafen.

7. Was liest Du gern auf Reisen?
Wenn ich unterwegs bin, verlasse ich mich immer auf die Auswahl im Book Exchange. Da lasse ich mich gerne überraschen.

8. Wie verbringst Du unterwegs die Abende?
Das kommt drauf an. Je nach dem wo ich unterwegs bin, kann es auch sein, dass ich direkt einschlafe.

9. Wenn Du Kinder hättest: Wie würde sich das wohl auf Dein Reiseverhalten auswirken?
Keine Kinder. Sind nur zu zweit unterwegs. Aber ich denke, dass ich schon mehr darauf achten würde, nicht allzu weite Strecken am Stück zu fahren. Wahrscheinlich würde ich auch darauf achten, dass die medizinische Versorgung ausreichend ist.

10. Welches asiatische Gericht schmeckt Dir am besten, und weißt Du noch, wo Du es das erste Mal gegessen hast?
Ganz profanes Pad Thai. Ich glaube, das erste Mal gegessen habe ich Pad Thai in Bangkok im Jahr 2001.

11. Wohin führt die nächste Reise, und was hast Du dort vor?
Leider ist noch nix fix. Aber Ideen sind ohne Ende vorhanden.

 

11 Fragen von indojunkie.com

1. Wie bist du zu deinem Reisefieber gekommen?
Ich habe mich langsam gesteigert. Nach dem Abi bin ich mit meiner Schwester nach Thailand gefahren. Dann folgten einige Reisen mit meiner Frau bevor wir beide dann 2008 für ein Jahr durch die Welt gereist sind. Spätestens seit damals zieht es mich immer wieder raus. 

2. Wann ging´s das erste mal nach Indonesien und wohin?
Das erste Mal war im Rahmen unseres Sabbaticals. Los ging es im Westen auf Sumatra und von dort über Java und Bali nach Sulawesi, wo wir Indonesien wieder verlassen haben. Insgesamt waren wir knapp 50 Tage dort unterwegs.

3. Nudeln oder Reis?
Ich esse beides.

4. Was ist deine perfekte Reiseroute für Indonesien?
Ich hab es mit einfach gemacht und bin von Westen nach Osten gereist. Sumatra, Java, Bali und Sulawesi. Da war von allem etwas dabei. Viel Natur, Orang-Utans, Kultur und viel Tauchen. Die perfekte Reiseroute sollte jeder für sich selbst finden – je nachdem wofür man sich interessiert. Indonesien ist so vielfältig, dass jeder etwas für sich findet.

5. Was war dein schönstes Erlebnis in Indonesien?
In den 50 Tagen in Indonesien gab es so viele schöne Momente. Ich werde aber nie vergessen, wie wir in Bukit Lawang am Ufer des Flusses saßen. Auf unserer Seite das Dorf, gegenüber beginnt der dichte Dschungel. Und auf einmal kracht und raschelt es zwischen den Bäumen. Kurz danach kamen zwei Orang-Utans aus dem Dickicht an den Fluß. Der eine verschwand kurz danach wieder, aber der zweite machte es sich auf einer kleinen Sandbank am Ufer bequem. So saßen wir dann etwa 30 Minuten dem Orang Utan gegenüber und haben uns gegenseitig beobachtet.

An den folgenden Tagen kamen immer wieder Orang-Utans ans Ufer. Wir konnten sie auch direkt von unserem Balkon aus beobachten. Aber dieses erste Zusammentreffen werde ich nie vergessen.

 

6. In welcher Situation hast du dich nicht so sicher gefühlt?
Es gab eigentlich keinen Moment in dem ich mich nicht sicher gefühlt habe. Die Menschen waren immer sehr nett und zuvorkommend. Doch als wir mit dem Bus über den Trans-Sumatra-Highway unterwegs waren, hatte ich schon ein mulmiges Gefühl. Denn während der Nachfahrt raste der Fahrer in typisch-aggressiver Fahrweise auf der kurvigen Schlagloch-Piste. Zwei geplatzte Reifen und 17 Stunden später konnten wir den Bus endlich verlassen.

7. Welches Lied, Souvenir, Bild etc. bringt dich zurück nach Indonesien?
Ich habe immer einige Lieblingslieder auf Reisen. An Indonesien erinnert mich auf jeden Fall das Lied „Cari Jodoh“ von Wali

YouTube Preview Image 

8. Was ist dein Lieblingsort in Indonesien?
Lake Toba auf Sumatra. Die Gegend dort ist wunderschön. Die Menschen sehr sehr nett und zuvorkommend und die Kultur der Batak ziemlich interessant. Ach ja und der wunderschöne See im Vulkankrater ist ideal, um sich nach einer Mopedtour abzukühlen.

Leider ist die Gegend um den Lake Toba seit dem schweren Tsunami 2004 total ausgestorben (Stand: 2009). Die Bewohner dort erzählten uns, dass die Touristen nach dem Unglück nicht mehr nach Sumatra wollten. Vorher war die Gegend um den See anscheinend das Koh Phangan Indonesiens – inklusive Full Moon-Parties. Als wir dort waren, waren wir zwei der wenigen Touristen.

9. Was steht als nächstes auf deiner Liste?
Bisher noch nix Fixes in Sicht. Aber es gibt Ideen.

10. Was ist neben dem Reisen deine zweitgrößte Leidenschaft?
Als Leidenschaft würde ich es nicht unbedingt bezeichnen, aber ich fotografiere ganz gerne. Inzwischen auch mit vorzeigbarem Ergebnis. Und ich habe einen kleinen Faible für Sneaker, so dass meine Schuhsammlung inzwischen recht beachtlich ist.

11. Tauchen oder Surfen?
Surfen habe ich noch nie probiert. Deswegen ganz klar Tauchen.

tauchen-pulau-bunaken-sulawesi

 

Danke an Heiko (wo-der-pfeffer-waechst.de) und Barbara (indojunkie.com) für die Nominierungen.

Author pixelschmitt

Schön, dass Du hier bist. Mein Name ist pixelschmitt. Ich komme aus dem schönen Erlangen und habe inzwischen 40 Länder auf fünf Kontinenten besucht (Tendenz steigend). Begleite mich auf meinen Reisen und bekomme einen Einblick in "The life of a pixelschmitt" :D

More posts by pixelschmitt

Join the discussion 2 Kommentare

Lass mir einen Kommentar da