Clubhouse App Einladung, Anleitung und 1 Hack

Clubhouse App Einladung

Die Clubhouse App Einladung ist gerade sowas wie dein Ticket in einen exklusiven Club. Suchst Du eine Einladung für die Clubhouse App und bist deswegen hier gelandet? Herzlich willkommen, Dir kann ich helfen. Aber leider nicht mit einer Einladung. Stattdessen habe ich einen kleinen Hack für Dich. Aber schauen wir uns erstmal die Clubhouse App an.

clubhouse kurs
Du willst Clubhouse verstehen? Ich erkläre Dir alles im Kurs bei Udemy.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Clubhouse App und Einladungen in Kürze

  • Kostenfreie internationale Audio-Only-Social-Media App
  • Funktioniert bisher nur auf dem iPhone
  • Zugang nur per Einladung
  • Clubhouse besteht aus verschiedenen Räumen zu unterschiedlichen Themen
  • Räume legen Benutzer selbst an
  • In den Räumen gibt es Moderatoren, Speaker und Zuhörer
  • Zuhörer können die Hand heben und selbst zum Speaker werden

Aktuell wird die Clubhouse App gepusht ohne Ende. Jeder will dabei sein im neuen coolen und exklusiven Club. Es sind viele Promis, Starlets und Branchenexperten dabei

Komm mit in die Clubhouse App

Ich zeig dir mal kurz, wie die Clubhouse App funktioniert. Die Clubhouse App macht momentan ziemlich viel Furore in diversen Social Media. Es ist eine App quasi eine Talkshow zum Live zuhören, wo Du Dich per Hand heben auch selber an der Diskussion beteiligen kannst.

Das Ganze funktioniert nur per Einladung. Es sind wenige drin und die wenigen, die drin sind, können noch ein paar mehr dazu einladen.

Wirklich ein sehr exklusiver Kreis.

Ich zeig dir, was sich dahinter versteckt und erkläre auch noch, was FOMO denn eigentlich bedeutet.

clubhouse kurs
Du willst Clubhouse verstehen? Ich erkläre Dir alles im Kurs bei Udemy.

Dein Profil in der Clubhouse App

Clubhouse App Einladung
Clubhouse App – so sieht das Profil aus

Das Profil ist relativ übersichtlich. Ich habe ein Profilbild hochgeladen, kann das Ganze auch editieren.

Ich kann meinen Beschreibungstext bearbeiten. Das ist einfach Plain Text.

Du siehst, wie vielen Menschen ich folge, wie viele mir folgen.

Ich habe außerdem meinen Instagram Account hinzugefügt. Twitter hab ich nicht hinzugefügt, weil ich da nicht so aktiv bin und unten siehst noch, in welchen permanenten Räumen ich Mitglied bin.

Du kannst hier in deinem Profil noch alle möglichen Sachen über das kleine Zahnrad einstellen. Aber wirklich praktisch sind die Interessengebiete, denn daraufhin werden dir dann auch bestimmte Themen und Räume und Personen vorgeschlagen, die für dich interessant sind.

Es gibt ausserdem die Release Notes. Dort siehst Du einfach mal, was denn so passiert in der App. Und da passiert momentan wirklich viel.

Denn Clubhouse ist momentan noch eine Beta-Version und da wird richtig, richtig viel noch dran gearbeitet. Jetzt gehen wir mal dahin, wo es Spaß macht und zwar in die Übersicht meiner Räume.

Clubhouse App – Die Räume/Rooms

Clubhouse App Einladung
Clubhouse App – so sehen die Räume aus

Es ist relativ simpel aufgebaut. Hier oben hast du eine Suche. Darüber kannst du nach Menschen suchen, die dich interessieren.

clubhouse kurs
Du willst Clubhouse verstehen? Ich erkläre Dir alles im Kurs bei Udemy.

Du kannst dann auch noch in die Clubs. Clubs sind einfach die permanenten Räume, wo sich  z.B. Drake Fans treffen und zu ihrem Lieblingsrapper austauschen. Dann hier unten siehst du nochmal – hab dir von die Interessen gezeigt, du kannst hier auch nochmal verschiedene Themengebiete auswählen.

Also was ich ziemlich interessant fand, ist zum Beispiel der Bereich „Hustle“. Ein Thema hier wäre zum Beispiel Instagram. Dann siehst du hier oben, welche Menschen interessant sind, wem du folgen könntest und hier drunter alle möglichen Gruppen zu verschiedenen Bereichen.

Also wie du siehst, folge ich dieser Gruppe Instagram Marketing Secrets Tipps Tricks & Guidance mit 350 000 Mitgliedern und Followern. Also da geht schon ziemlich viel. Es ist eine englischsprachige Gruppe.

Auf Deutsch ploppen seit gestern richtig viele Gruppen auch hoch mit richtig interessanten Gesprächspartnern. Also macht wirklich Spaß.

Clubhouse App Einladung – so funktioniert´s

Das Ganze, was du da neben der Suche noch hast, ist die Möglichkeit Einladungen zu verteilen. Jeder hat, wenn er sich bei Clubhouse anmeldet, zwei Einladungen frei, die er über die Telefonnummer dann an die interessanten Kontakte weitergeben kann.

Ich hab das ganze heut Nacht schon gemacht, das heißt, meine beiden Einladungen sind leider weg. Es soll aber angeblich so sein, dass wenn du aktiv auf Clubhouse bist, du dich an vielen Gesprächen beteiligst und auch eigene Räume aufmachst, dann bekommst du nach und nach eine kleine Belohnung und diese Belohnung sind dann einfach weitere Einladungen. Dann hast du oben noch einen kleinen Terminkalender in dem Du Rooms siehst, die dich interessieren könnten.

Dann haben wir oben noch die kleine Glocke. Da siehst du dann zum Beispiel, wer denn grad hier dir folgt, was denn so passiert. Das kann man gucken hier oben aber z.B. Pablo okay, den hab ich anscheinend …

So kommst Du ohne Einladung in die Clubhouse App

Das war jetzt live ein Hack, den es noch gibt. Wenn du nämlich keine Einladungen mehr hast, dann siehst du auch wenn sich jemand für Clubhouse interessiert, die App installiert hat und einer deiner direkten Kontakte ist aus deinem Adressbuch, dann wirst du informiert und derjenige wird dann auch wirklich dann direkt in Clubhouse aufgenommen. Es ist ein kleiner Hack, den es da gibt, wenn du keine Einladungen mehr hast. Aber ansonsten siehst du einfach wer mir folgt und kannst den Leuten dann entsprechend zurück folgen.

Ganz oben rechts ist nochmal das Profil und darüber könntest du dann nochmal alles bearbeiten.

Clubhouse App Rooms

Hier unten macht es dann wirklich wirklich Spaß! Wenn nämlich die ganzen Räume kommen.

Ich werd da jetzt aber nicht reinklicken, denn da drin passiert grad ein Live Gespräch und wenn ich das ganze hier aufnehmen oder aufzeichne, verstoße ich gegen die AGB von Clubhouse.

Denn die besagen, Du darfst keinerlei Aufzeichnung der Gespräche machen, weder per Video, Ton noch als Texttranskript. Wenn du das ganze machst, erkennt Clubhouse ziemlich schnell, dass du deine Bildschirmaufnahme machst oder auch eine Tonaufnahme. Und dann wirst du einmal verwarnt. Und so wie ich gehört habe, wirst du da beim zweiten Mal permanent gesperrt, kommst nicht mehr in Clubhouse rein.

Und was auch noch ziemlich blöd ist, dass die Person, die dich zu Clubhouse eingeladen hat, dann auch noch gleich bestraft wird und mit rausfliegt. Und das wollen wir nicht. Deswegen zeige ich dir jetzt hier mal lieber nicht, was hier passiert. Aber du siehst, es ist eine ziemlich illustre Runde.

Die Runde dieser Breakfast Club mit sehr interessanten Namen Helge Ruff von One Two Social, Simon Mader von Ad Bakers, Christoph Aßmann von Sixt. Und da ist wirklich viel, viel Wissen und viel Power dahinter. Was du da machen könntest? Du kannst hier unten einen Raum starten.

Wenn du selbst ein Thema aufmachen möchtest, dann gibst dem Ganzen einfach ein Thema und hast dann dem Ganzen mal den Namen gegeben. Du kannst sagen, dieser Raum ist für alle offen. Er ist nur für Menschen, denen ich folge oder aber auch nur für ausgewählte Nutzer, die du da dabei haben möchtest.

Closed Rooms in der Clubhouse App zur Monetarisierung

Vor allem dieses Closed Thema wurde heut Nacht schon sehr heiß diskutiert, weil du natürlich das als Monetarisierungsthema optimal nutzen kannst. Denn es ist natürlich klar: Du bist ein Influencer und du gibt’s jetzt cooles Wissen weiter, möchtest das ja auch nicht umsonst machen.

Das heißt, du könntest theoretisch im Vorfeld schon sagen: „Werd mein Kontakt und lass uns connecten. Zahl mir vorher Betrag X, wenn du den Betrag bezahlt hast, dann nehme ich dich mal meinen geschlossenen Raum mit rein und ich belohn dich dann damit mit exklusivem Wissen für das du auch bezahlt hast.

Also da ist glaub ich noch einiges möglich. Soweit einmal kurze Durchlauf durch Clubhouse. Es ist eine wirklich richtig richtig coole App. Macht Spaß. Ich habe wie gesagt, mir letzte Nacht schon die Nacht um die Ohren geschlagen, weil einfach immer wieder ein neues Thema dazukam, wo ich dachte „Wow, das wirklich interessant und wirklich coole Leute und richtig coole Insights“.

Und ich bin wirklich gespannt, was denn da noch so passiert. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dann auch auf Clubhouse mal connecten. Du siehst hier oben @pixelschmitt. Das bin ich. Momentan 50 Follower und dann werde ich da auch mal gerne mich mal in einem größeren Raum austauschen mit dir. Oder wir machen irgendwie zusammen was. Also, meld dich einfach und dann stellen wir was auf die Beine.

Cases und Ideen für die Clubhouse App

So, das war jetzt also die Clubhouse App. Du hast gesehen, ist ziemlich cooles Tool. Damit lässt sich wirklich viel machen. Momentan ist es noch ein sehr, sehr kleiner, sehr elitärer Kreis, aber es erweitert sich von Stunde zu Stunde.

Es kommen immer mehr Menschen dazu. Dadurch wird es wirklich interessant.

Was ich mir gut vorstellen kann bei der Clubhouse App ist, dass man darüber auch bestimmte Themen komplett neu abdecken kann. Stell dir vor, es findet z.B. ein Gottesdienst statt.

Gemeinde XY machten einen Raum auf und lädt da dann mal alle Gemeindemitglieder ein und es wird gemeinsam was gemacht. Was ich gestern auch noch in einem anderen Raum gesehen habe.

Es gab schon im Dezember schon ein Musical von König der Löwen.

Da haben Clubhouse Nutzer einfach mal das Musical einstudiert. Alles digital über die App und haben dann wirklich auch ihre Profilbilder entsprechend der Charaktere angepasst und haben dann immer wenn sie dran waren, haben sie auch gesungen.

So konnten die Teilnehmer wirklich an diesem Musical mit teilnehmen und waren quasi live dabei. Und so was ist natürlich auch interessant für Theaterstücke.

Ich mal vor Du hast irgendwie Macbeth als Teilnehmer oder wer auch immer das alles mitmacht. Auf jeden Fall eine sehr, sehr spannende Geschichte

Clubhouse App und FOMO. Was ist FOMO?

Was ich jetzt noch schuldig bin: FOMO steht für „Fear of missing out“ und beschreibt diesen Zustand, den momentan alle haben. Also die Angst, irgendetwas zu verpassen. Die coolen Leute sind schon irgendwo drin in diesen exklusiven Kreis und sprechen drüber und du bist einfach nicht dabei und hast Angst, das Ganze zu verpassen.

Also jetzt siehst du Clubhouse und FOMO gehen eins und eins. Das ist eigentlich die perfekte Beschreibung, wenn ich jemand fragt: FOMO Fear of missing out und Clubhouse: Bestes Beispiel dafür.

So, und jetzt viel Spaß in der Clubhouse App. Ich freue mich, wenn wir uns da sehen. Bis bald.

Clubhouse App ohne Einladung? Das geht!

Wenn Du noch keine Einladung hast: Clubhouse funktioniert auch ohne Einladung.

Wenn jemand aus deinen Telefonbuch-Kontakten schon dort ist: einfach auf die Warteliste setzen lassen, dann kann diejenige/derjenige dich auch einfach “reinholen”. Dafür ist keine Einladung notwendig.

Wichtig ist nur , dass deine Telefonnummer schon in dem fremden Adressbuch ist BEVOR Du dich auf die Warteliste setzen lässt. So habe ich schon mindestens 15 Freunde in die App geholt.

clubhouse kurs
Du willst Clubhouse verstehen? Ich erkläre Dir alles im Kurs bei Udemy.

8 Gedanken zu „Clubhouse App Einladung, Anleitung und 1 Hack“

  1. Hallo,
    ich hab mich vor ein paar Tagen bei dieser App angemeldet. Allerdings mit einem ganz anderen Namen wie ich bei Instagram heiße. Und da ist mein richtiger Name erwähnt. Kann diesen jetzt aber nicht mehr ändern und steh somit auf der Warteliste ????
    Was könnte ich machen um meinen Namen zu korrigieren?

    Gruß Tanja

    Antworten
  2. Mein clubhouse account funktioniert seit gestern nicht mehr da stand „your Account has been suspended violating our user age police“ also ich kann halt nicht mehr in Gruppen rein aber kann sehen wer online ist und wer mir neu folgt ich habe denen auxh eine email geschickt aber die antworten mir nicht ubd ixh kann mich auxh nicht neu anmelden selbst mit einer anderen Nummer funktioniert das irgendwie nicht ich brauche dringend Hilfeeee

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Die aktuellsten Artikel im Blog​
BrandTrust Podcast mit pixelschmitt: Premiere als Podcast-Gast
Digitales

BrandTrust Podcast mit pixelschmitt

Es ist passiert: Ich war Gast in einem Podcast. In BrandTrust Talks Beyond durfte ich meine Premiere feiern und es war sogar eine doppelte Premiere. Erfahre, warum ich mich selbst als Kundschafter bezeichne und warum Du die Initialzündung in Deinem Unternehmen sein musst.

LinkedIn Creator-Modus
Digitales

LinkedIn startet Creator-Modus

Schon gesehen? LinkedIn aktiviert den Creator-Modus. Ich zeige Dir die neuen Funktionen und wie Du Dein Profil auf Creator-Modus umstellst.

Was sind NFT?
Digitales

Was sind NFT?

Aktuell sprechen alle über millionenschwere NFTs. Aber was sind NFTs und wie funktionieren Sie? Ich erkläre es Dir.