Du möchtest wissen, ob jemand ein Foto oder Bild von Deiner Website gestohlen und woanders veröffentlich hat?Du willst wissen, wo die Bilder der eigenen Website noch überall auftauchen?

Dafür gibt es eine einfache Lösung von Google.

Zuerst möchte ich Dir aber ein weiteres Tool vorstellen:

Update – Es gibt auch ein Tool, das Dir die Arbeit abnimmt

Inzwischen gibt es auch ein Tool, das Dir die manuelle Suche abnimmt.
In der kostenfreien Plaghunter-Basis-Version kannst Du 5 Bilder überwachen und genau sehen, wo sie verwendet werden.

Plaghunter – Bilderklau in Minuten finden! *

Plaghunter ist ein Tool zur Bilderüberwachung und perfekt für Blogger, Shopbetreiber, Fotografen und Rechtsanwälte geeignet.

Jetzt bei Plaghunter anmelden *

Und so findest Du geklaute Bilder mit Google:

Ruf diese URL von Google Images auf: www.google.de/imghp

Geklaute Bilder finden

Danach landest Du auf einer Seite mit zwei kleinen Icons im Suchfeld. Sobald Du auf das kleine Foto-Symbol klickst, öffnet sich ein Dialogfenster.

So findest Du geklaute Bilder

Hier gibst Du jetzt ganz einfach entweder die URL zu dem Bild ein oder lädst das Bild direkt hoch.

Bei der URL ist es wichtig, dass wirklich der komplette Pfad zum Bild ausgewählt ist. Es sollte also am Ende des Links das Dateiformat .jpg, .png oder .gif stehen. Erst dann ist die Suche erfolgreich.

Wie bekommst Du die URL des Bilds?
Entweder steht der komplette Pfad (also mit .jpg, .png, .gif) schon in der Adresse. Dann ist alles gut. Wenn nicht, dann klicke mit der rechten Maustaste einfach auf das Bild und wählst dann “Bild-URL kopieren“. Die Formulierung kann je nach Browser anders sein.

geklaute-bilder-mit-google-finden-04

Mit der Adresse lässt sich dann analysieren, wo das Bild auftaucht und welche Seiten es auch verwenden. Interessant ist auch die Anzeige der optisch ähnlichen Bilder.

* Diese Links sind Affiliate-Links. Für jeden Klick auf den Link bekomme ich einen kleinen Betrag gutgeschrieben. So unterstützt Du meinen Blog und seine laufenden Kosten.