In Florenz gibt´s Kunst sogar auf Verkehrsschildern

In Florenz strömen alle Touristen in die Uffizien. Natürlich. Denn dort werden Kunstwerke von unschätzbarem Wert ausgestellt und die Massen stauen sich vor Botticellis Gemälde „Die Geburt der Venus“. Wenn man aber mit offenen Augen durch die Stadt läuft, entdeckt man überall kostenlose Kunstwerke.

Auffällig sind die vielen modifizierten Verkehrsschilder, die der Künstler Clet Abraham überall hinterlässt.

„Normale“ Streetart gibt es natürlich auch.

street-art-florenz-02

street-art-florenz-01

Dieser Artikel entstand nach einer Italienreise im September 2014.


#thepixelschmitts - Deutschlands wohl größte Reiseblogger

#thepixelschmitts - Deutschlands wohl größte Reiseblogger

Hi, wir sind Thomas und Kristina - auch bekannt als #thepixelschmitts. Wegen unserer Körpergröße (2 Meter und 1,80 Meter) bezeichnen wir uns als "Deutschlands wohl größte Reiseblogger". Gemeinsam haben wir bereits mehr als 40 Länder bereist.

Begleite uns auf unseren Reisen durch die Welt.

Aktuelle Artikel, die dich bestimmt auch interessieren:

2 Gedanken zu “In Florenz gibt´s Kunst sogar auf Verkehrsschildern”

Schreibe einen Kommentar