In Florenz gibt´s Kunst sogar auf Verkehrsschildern

Von |2014-10-01T20:18:05+00:0012. September 2014|Europa, Italien|

In Florenz strömen alle Touristen in die Uffizien. Natürlich. Denn dort werden Kunstwerke von unschätzbarem Wert ausgestellt und die Massen stauen sich vor Botticellis Gemälde „Die Geburt der Venus“. Wenn man aber mit offenen Augen durch die Stadt läuft, entdeckt man überall kostenlose Kunstwerke.

Auffällig sind die vielen modifizierten Verkehrsschilder, die der Künstler Clet Abraham überall hinterlässt.

„Normale“ Streetart gibt es natürlich auch.

street-art-florenz-02

street-art-florenz-01

Dieser Artikel entstand nach einer Italienreise im September 2014.

Über den Autor:

pixelschmitt
Schön, dass Du hier bist. Mein Name ist Thomas aka pixelschmitt. Ich komme aus dem schönen Erlangen und habe inzwischen 42 Länder auf fünf Kontinenten besucht (Tendenz steigend). Begleite mich auf meinen Reisen und bekomme einen Einblick in "The life of a pixelschmitt" :D

2 Kommentare

  1. Ilona 10. April 2015 um 09:28 Uhr - Antworten

    oh, sie haben das Sortiment offenbar erweitert 😀

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Stimmst Du zu? Ok