Ist Urlaub in Mexiko gefährlich?

Ist Urlaub in Mexiko wirklich so gefährlich?

Du fragst dich gerade, ob ein Urlaub in Mexiko gefährlich ist?

Wir können dir diese Frage nicht pauschal beantworten. Aber mit unserem Artikel möchten wir dir helfen, die Situation einzuschätzen. 

Wir sind im Dezember 2019 für vier Wochen auf eigene Faust durch Mexiko gereist. Wir sind mit den ADO-Bussen gefahren, haben Uber genutzt und ganz ehrlich: Wir haben uns immer sicher gefühlt. Aber das war nicht immer so.

Vor der Reise hatte vor allem Thomas wirklich Angst vor Mexiko. Wir beide sind wirklich reiseerfahren und haben gemeinsam über 45 Länder bereist. Aber aus Mexiko hört man wirklich nur Horrorgeschichten. Und egal wem wir davon erzählt haben, dass wir nach Mexiko reisen, hat uns gewarnt.

Das ist nämlich das lustige: Fast alle haben eine Meinung zu Mexiko. Und die ist zu 99% schlecht. Denn in den Medien wird immer nur von bestialischen Morden und enormer Kriminalität berichtet. Fokus auf YouTube und die beliebten Darcos-Serien auf Netflix tragen ihren Teil dazu bei. 

Und genau deshalb saß Thomas am Tag des Abflugs schweißgebadet auf der Couch. Er hatte echt Angst davor nach Mexiko zu reisen. Denn er dachte, dass wir wirklich Probleme haben werden. 

25 Euro Airbnb Guthaben für deine erste Buchung

Jetzt musst du aber wissen, dass Thomas 2 Meter groß und recht breit gebaut ist, ein enormer Vollbart ergänzt das imposante Auftreten. Kristina mit ihren 1,80 Metern ist auch nicht gerade klein. Und wir beide sind wirklich sehr reiseerfahren und wissen worauf wir zu achten haben, wenn wir auf eigene Faust die Welt bereisen.

Es gibt immer mehr Morde in Mexiko

Aber Mexiko ist eben ein anderes Kaliber. Die Zahl der Morde steigt seit Jahren.

Die offiziellen Zahlen der Morde in Mexiko für 2019:
(Quelle: https://www.dw.com/en/mexico-murder-rate-reaches-record-high/a-52081743)

34.582 Menschen wurden im Jahr 2019 ermordet 
(2018: 33.369 Morde)

Und da wollten wir jetzt wirklich Urlaub machen und eine gute Zeit haben?

Beim Anflug auf die riesige Stadt Mexico City mit ihren etwa 25 Millionen Einwohnern wurde es dann ernst. Wir wollten mit dem Flughafen Taxi zu unserem Airbnb. Ankunft in Mexico City war 4:30 Uhr morgens.

Und wir machten jetzt also alles, wovor im Vorfeld gewarnt wird:

  • Fahre nicht Taxi
  • Meide die Gegend um den Flughafen, vor allem bei Dunkelheit
  • Meide die Stadt nach Einbruch der Dunkelheit und bleibe lieber zuhause.

Aber, um das Ganze abzukürzen: Es hat alles geklappt und wir hatten vier Wochen echt eine gute Zeit. 

Aber trotzdem: Mexiko ist ein risikoreiches Urlaubsland. Als Tourist wirst du höchstwahrscheinlich niemals Kontakt mit Narcos oder anderen Schwerkriminellen zu tun haben.

Die größte Gefahr in den Touristengebieten sind Taschendiebstähle, Autoaufbrüche und korrupte Polizisten.

Darauf solltest du achten, wenn du Urlaub in Mexiko machst

Wenn du in Mexiko unterwegs bist, solltest du die grundlegenden und allgemein gültigen Tipps beachten:

  • Vermeide auffälligen Schmuck
  • Trage Wertsachen am Körper
  • Habe nur soviel Geld dabei wie du auch wirklich brauchst
  • Höre auf dein Bauchgefühl
  • Verfolge die Meldungen des Auswärtigen Amts.

Urlaub in Mexiko: Wichtige und interessante Links zur Einschätzung der Lage

Die Länderinfos des Auswärtigen Amts
Auswärtiges Amt Länderinfo Mexiko

Karte der Morde in Mexiko (Januar – Dezember 2019)
https://elcri.men/en/violence-map/

Infos auf Facebook
In Social Media gibt es wirklich sehr viele Infos rund um Mexiko. Wir empfehlen dir die englischsprachigen Boards, weil es hier viel mehr Infos für Individualreisende gibt. In den deutschsprachigen Gruppen tauschen sich meist Pauschalreisende rund um Cancun über All inclusive Hotels und mögliche Touren aus. Wenn du auf eigene Faust reisen möchtest, dann bringen die die Infos zu AI Anlagen nicht soviel. 

Facebook: Reiseziel Mexiko – Infogruppe (deutsch)

Facebook: Mexico Backpacker & Traveler (englisch)

Wie gefährlich ist Urlaub in Mexiko, wenn du in einer All-inclusive Hotelanlage auf der Yucatan Halbinsel bist?

Wenn du Urlaub in Mexiko in einer Hotelanlage auf der Yucatan-Halbinsel verbringst, ist es sehr sicher. 

Aber auch hier kann es zu Zwischenfällen kommen. Im Sommer 2019 wurde ein Bademeister am Strand einer Anlage in Tulum von einem Händler angeschossen

Das sind aber zum Glück noch Einzelfälle, denn für Touristen ist die Gegend rund um Cancun sehr sicher. Auch, wenn du mit einer Tour die nähere Gegend erkundest, ist es relativ sicher. Aber wir können dir da nichts garantieren. 
 
Die größte Gefahr bei einer geführten Tour sind Taschendiebe. Vor allem, wenn du gerade von den Sehenswürdigkeiten begeistert bist, nutzen das Taschendiebe aus und nehmen dich gerne aus. 
 
Denke also daran: Nur das Nötigste mitnehmen und immer auf deine Umgebung achten. Lass Wertsachen und Bargeld leider im Hotelsafe.
 

Anders sieht es bei Reisen nach Acapulco oder Veracruz aus. Hier warnt das Auswärtige Amt ausdrücklich. 

Weil wir hier nicht unterwegs waren und sich die Lage schnell ändern kann, informiere dich bitte über die aktuellste Warnhinweise beim Auswärtigen Amt. Es gibt auch eine App, die dich per Push-Benachrichtigung über Neuigkeiten informiert. 

Wie gefährlich ist Urlaub in Mexiko für Individualreisende und Backpacker?

Wir können nur von uns erzählen: 

Wir sind 4 Wochen auf eigene Faust durch Mexiko gereist und haben uns immer sicher gefühlt. Aber wir waren auch nur in touristischeren Gegenden unterwegs und waren nachts nicht feiern. 

Während unserer Reise haben wir sehr viele nette Mexikaner kennengelernt. Aber gerade in den Bussen ist die Gefahr sehr groß, dass Du Opfer eines Taschendiebs wirst. 

Vor allem beim Einsteigen und Aussteigen kann es schon mal passieren, dass jemand deine Situation ausnutzt. Auch im Bus solltest du deine Wertsachen immer bei dir haben. 

In der Ablage über dir solltest du keine wertvollen Dinge ablegen. 

Einfache Faustregel: Je wichtiger und teurer dir etwas ist, desto näher bewahrst du es am Körper auf. 

Es gibt Geschichten von Reisenden, die in den ADO-Bussen bestohlen wurden. 

Meist erklären die Betroffenen dann aber, dass sie die Wertsachen in einer Tasche über den Sitzen abgelegt haben. 

Oft haben wir auch gehört, dass vor allem bei Nachtfahrten der Hintermann unter dem Sitz durchgegriffen und die Tasche durchsucht hat. 

Achte also immer auf dein Handgepäck und höre auf dein Bauchgefühl

Ist Autofahren in Mexiko gefährlich?

Wir hatten in Mexiko nur für 4 Tage einen Mietwagen. Wir waren damit rund um Merida gefahren und hatten keine Probleme. 

Unsere größte Sorge waren wirklich Polizisten. Denn wir hatten wirklich schlimme Geschichten gehört. Uns ist aber nichts passiert. 

Aber auch hier gibt es viele Geschichten, die uns davon abgehalten haben, für längere Zeit einen Mietwagen zu nehmen: Polizeikontrollen, Straßensperren, fingierte Unfälle, falsche Polizisten, Rebellen, … Die Liste ist lang. 

Du solltest dir bewusst sein, dass Mietwagen sofort als solche erkannt werden. Da liegt einfach daran, dass auf den Nummernschildern der Mietwagen ein roter Balken ist, der auch nicht entfernt werden kann.

Wir können dir hier keine garantierten Tipps geben. Aber du solltest an diese grundlegenden Regeln denken:

  • Lass keine Wertsachen im Auto
  • Lass keine Wertsachen sichtbar im Auto
  • Solltest du in eine Kontrolle oder Straßensperre kommen, kooperiere und leiste keinen unnötigen Widerstand

Wie sicher sind die Überland-Busse bei Urlaub in Mexiko?

Wie oben schon geschrieben, sind Fahrten in den ADO-Bussen sehr sicher. Das betrifft aber nur die oberen Klassen. Für Fahrten in den Local Bussen können wir dir keine Empfehlung geben. 

Dein Gepäck wird im Gepäckraum verstaut und du bekommst meist einen Zettel mit einer eindeutigen Nummer. Nur gegen Vorlage dieser Nummer wird dir auch dein Gepäck nach der Ankunft am Ziel auch wieder ausgehändigt. 

Unsere größte Sorge im Bus waren Taschendiebe.

Deswegen:

  • Behalte deine Wertsachen im Bus immer nahe am Körper
  • Wichtige Sachen am Besten nicht in das Gepäckfach aufgeben

Welche Gebiete in Mexiko sollten Touristen nicht besuchen?

Wir können und wollen dir hier keine verlässliche Auskunft dazu geben, weil sich die Situation ständig ändert.

Aktuell (Februar 2020) wird Touristen von Reisen ins Grenzgebiet zu den USA abgeraten. Aber auch Acapulco und bestimmte Viertel in Mexiko City sind nichts für Touristen. 

Für die aktuellsten Infos schaust du am Besten öfter beim Auswärtigen Amt vorbei. 

Gibt es allgemeine Verhaltenstipps für Urlaub in Mexiko?

Wir haben keine besondere Verhaltenstipps nur für Mexiko. Nur das, was immer gilt:

  • Geh mit offenen Augen durch die Welt und höre auf dein Bauchgefühl
  • Informiere dich vorher beim Auswärtigen Amt und Einheimischen über die Lage vor Ort und Viertel, die aktuell nicht sicher sind. 

Wichtig ist einfach, dass du dich dort aufhältst, wo auch andere Touristen sind. Meide einsame Straßen und abgelegene Strände. 

Wenn dir eine Situation unsicher vorkommt, dann verlasse die Gegend und suche dir etwas sicheres. Niemand zwingt dich, irgendwo zu bleiben.

Trifft man auf schwerbewaffnete Menschen in Mexiko?

Wenn du durch Mexiko reist, wirst du sehr oft auf sehr schwer bewaffnete Sicherheitskräfte treffen. 

  • Polizisten mit Sturmhauben, schusssicheren Westen und Schnellfeuergewehren
  • Militär mit gepanzerten Fahrzeugen an Straßensperren
  • Private Sicherheitsdienste

Der Anblick ist schon sehr verängstigend. Denn bei uns sind wir nicht daran gewöhnt, dass schwerbewaffnete Menschen durch die Innenstädte fahren.

Denk aber einfach daran, dass das Sicherheitspersonal für deine Sicherheit vor Ort ist.

Wie sicher sind Taxis in Mexiko?

Wir können nur von uns erzählen.

In Mexiko City sind wir niemals Taxi gefahren. Wir haben uns hier komplett auf UBER verlassen und haben uns immer sicher gefühlt. 

Es wird auch von Einheimischen davor gewarnt, in Mexiko City mit den Taxis zu fahren. Vor allem, wenn du kein spanisch sprichst. 

In Oaxaca und Campeche sind wir tagsüber Taxi gefahren und hatten keine Probleme. 

Weil sich aber auch hier jederzeit die Situation ändern kann, solltest du dich immer vor Ort absichern und Einheimische fragen, wie sicher es gerade ist, Taxi zu fahren. Und vielleicht gibt es pro Stadt bestimmte Taxigesellschaften, die sicherer sind.

Wichtig, wenn du Taxi fährst: 
Viele Taxis haben keine Meter. Informiere dich also vorab, wie viel die Fahrten kosten und verhandle den Preis bevor du in das Taxi steigst. Das geht auch ohne Spanischkenntnisse. Du brauchst nur diet Zahlen (Google Translate) und Hände und Füße zur Verständigung.

Gibt es Uber in Mexiko?

UBER war für uns die sicherste und komfortabelste Art in Mexikos Städten zu reisen. Wir beide sprechen kein spanisch und deswegen war es so einfach, dank UBER kurze Strecken zu überbrücken. 

UBER ist verfügbar unter anderem in (Stand: Februar 2020)

  • Aguascalientes
  • Chihuahua
  • Cuernavaca
  • Guadalajara
  • Merida
  • Mexicali
  • Mexico City
  • Monterrey
  • Puebla
  • San Miguel de Allende 
  • Tijuana

Rabattcode für UBER: Wir schenken dir 10 € Rabatt auf deine ersten 3 Fahrten mit Uber. Verwende den Code „zxa416tkue“ zum Anmelden. Viel Spaß!
Details: https://www.uber.com/invite/zxa416tkue

Bitte beachte: Wir möchten auch hier nochmal darauf hinweisen, dass wir keine Mexiko-Spezialisten sind. Wir waren einmal in Mexiko und können auch nicht mal spanisch. Aber wir möchten unsere persönliche Einschätzung mit dir teilen, falls du gerade überlegst, das erste Mal nach Mexiko zu reisen.

Die Situation in Mexiko kann sich ständig ändern und wir übernehmen keine Garantie zu den obenstehenden Angaben. 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Ein Gedanke zu „Ist Urlaub in Mexiko wirklich so gefährlich?“

  1. Meine Tochter und ich waren im Dezember 2019 in Leon/Mexico und wir waren niemals in einer gefährlichen oder unangenehmen Situation.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Die aktuellsten Artikel im Blog

Bergkirchweih Erlangen: Alles, was Du wissen musst!
Europa
Kristina und Thomas

Bergkirchweih Erlangen 2020 abgesagt

Bergkirchweih 2020 in Erlangen: Leider wegen der Coronakrise abgesagt. Hier findest du trotzdem alles, was du wissen musst: Insidertipps, Geschichten, Bands und Bierkeller auf dem Berg.