Online Geld verdienen mit dem Blog – Woche 3

Geld verdienen mit dem Blog: Rückblick auf Woche 3.

Mich hat es in der vergangenen Woche gesundheitlich ein bisschen ausgebremst, so dass nicht wirklich viel passiert ist. Trotzdem zeige ich Dir, was ich gemacht habe und vor allem, wie weit ich von den 450 € entfernt bin.

Seit Beginn des Experiments am 23. August 2021 habe ich bis einschließlich 12. September folgende Umsätze im Blog gemacht:

PartnerUmsatz
Google AdSense28,98 €
getyourguide10,59 €
Awin1,08 €
GESAMT:40,65 €

Ich habe also bisher noch nichtmal 10% meines Ziel erreicht!

Aktuell fehlen mir noch 409,35 €. Das wird spannend!

Positiver Nebeneffekt: Mehr Besucher im Blog

Egal wie mein Experiment monetär endet, einen großen Vorteil merke ich inzwischen auf jeden Fall.

Dadurch, dass ich mich wieder intensiv mit dem Blog beschäftige und die Seite optimiere, steigen die Besucherzahlen wieder.

Noch bin ich weit entfernt von den Zahlen vor Corona.

Damals hatte der Blog pro Monat bis zu 30.000 Besucher. Im Vergleich zu anderen noch überschaubar, aber auf jeden Fall eine gute Bilanz dafür, dass ich nur alle paar Wochen was veröffentlicht habe.

Die Besucherzahlen im Blog steigen seit April stetig
Die Besucherzahlen im Blog steigen seit April stetig

Von 9.591 Unique Visitors im April ging es auf 14.571 im August. Eine ganz gute Steigerung, wobei das alles auch saisonal bedingt sein kann und zu den Sommerferien hin einfach mehr Menschen nach Reisethemen suchen. 

Aber auch im September setzt sich der Trend fort. Vom 1. bis 12. September hatte ich schon 5.545 Unique Visitors im Blog. Ich denke, dass ich auch im September etwa 15.000 Besucher haben werde.

Neue Werbepartner

Eis.de hat mich noch nicht zugelassen

In der vergangenen Woche habe ich ja angekündigt, dass ich nur im Artikel über Jeju LoveLand (der „Sex-Park“ in Südkorea) Werbemittel von Eis.de einbinden möchte.

Eis.de hat meine Bewerbung über Awin bis heute nicht zugelassen. Ich gehe also mal davon aus, dass das eher nichts werden wird.

VPN-Anbieter als Goldesel?

In verschiedenen Affiliate-Diskussionen werden VPN-Anbieter immer als wahre Goldesel gefeiert.

Was ist VPN? Virtual Private Network (VPN) bezeichnet eine Netzwerkverbindung, die von Unbeteiligten nicht einsehbar ist.

Die Erklärung ist auch recht einfach: Eine Software, die einmal programmiert wurde, kann theoretisch beliebig oft verkauft werden. Die Kosten sind überschaubar. Daher bringen digitale Produkte einfach eine höhere Provisionen.

NordVPN zahlt zum Beispiel für ein per Empfehlung abgeschlossenes Monatspaket 100% Provision. Das Paket kostet knapp 10 €, also 10 € Provision für mich.

VPN habe ich auch auf Reisen schon öfter genutzt. Denn gerade offene WLAN-Netze in Hotels, Bussen und Zügen sind nicht immer sicher. Daher habe ich auf Reisen schon immer ein VPN genutzt, um mich und meine Daten zu schützen.

Daher werde ich wahrscheinlich im Reiseblog ein paar VPN-Anbieter vorstellen und schauen was passiert. Bewerbung an die Anbieter ist raus!

Neue Tools im Einsatz

Neil Patels ubersuggest.io

Anfang des Jahres habe ich ein Lifetime-Abo für Neil Patels ubersuggest.io abgeschlossen. 

Für einmalig 290 € kann ich das Tool nutzen, um SEO auf pixelschmitt.de zu verbessern. Aber auch, um bei anderen Seiten einfach mal zu schauen, zu welchen Keywords sie denn wie positioniert sind, lohnt sich das Tool.

Damit werde ich nach und nach meine inzwischen knapp 200 Artikel im Blog prüfen und so meine Rankings überwachen und (hoffentlich) verbessern.

Screaming Frog Spider

Ein weiteres Tool, das ich noch im Einsatz habe ist der „Screaming Frog Spider“. 

Was macht der Screaming Frog?

Lt. Website: „Der SEO Spider ist ein leistungsstarker und flexibler Website-Crawler, der sowohl kleine als auch sehr große Websites effizient crawlen kann und Dir gleichzeitig die Echtzeit-Analyse der Ergebnisse ermöglicht. Er sammelt wichtige Onsite-Daten, damit SEOs fundierte Entscheidungen treffen können.

Damit kann ich eigene und fremde Seiten abgrasen/crawlen, um interessante Erkenntnisse zu finden. 

Durch einen abgeschlossenen Kundenauftrag habe ich hier noch die Vollversion und recherchiere damit. 

Interessant sind zum Beispiel externe Links von Websites. Darüber lassen sich sehr schön noch mögliche weitere Affiliate-Möglichkeiten finden.

Viele Videos rund um Affiliate Marketing angeschaut

Wie eingangs geschrieben, musste ich ein paar Tage krankheitsbedingt ein bisschen langsamer machen. In der Zeit habe ich einiges auf YouTube entdeckt.

YouTube ist einfach voll mit diversen Videos rund um Affiliate Marketing. Viele der Videos haben nur einen Zweck: Klicks auf eigene Affiliate Links generieren. Aber ich habe auch ein paar Videos gefunden, die ich ganz praktisch finde.

Dieses hier ist mein aktueller Begleiter. Begleiter deswegen, weil hier in 4 Stunden genau erklärt wird, wie jemand eine Affiliate-Nischen-Seite mit 1.000 US-$ Einnahmen pro Monat gebaut hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Natürlich strotz auch dieses Video in der Beschreibung nur so von Affiliate Links. Die Inhalte sind bisher aber doch recht interessant. 

Es wird genau gezeigt, wie auch die Website in WordPress aufgebaut wird, wie relevante Keywords gefunden werden. Da sind ein paar sehr schöne Ideen dabei, die ich mal probieren werde.

Das komplette Video habe ich mir noch nicht angeschaut. Denn 4 Stunden sind schon echt ein Brett.

Externe Links per CSS gekennzeichnet

Um Links auf Affiliate-Seiten transparent zu kennzeichnen, probiere ich momentan mit ein paar Ideen in CSS. Aktuell werden externe Links auf Awin, booking, tripadvisor (tidd.ly) und pixelschmitt.de/goto/ (Cloaking per Plugin) mit einem Euro-Zeichen, dunklerem Hintergrund und fetter Schrift hervorgehoben.

Ich bin noch nicht zufrieden damit und werde noch daran arbeiten. Aktuell erscheint dieser Style überall: Im Inhaltsverzeichnis, in der Breadcrumb-Navigation – das muss ich noch in den Griff bekommen. 

Unten findest Du den CSS-Code, den ich  verwende.

Zuerst wird geprüft, ob die Links auf eine der 4 URLs gehen (Liste muss ich noch erweitern). Wenn ja, dann gibt es eine Hintergrundfarbe, Abstände nach links und rechts und ein Hintergrundbild (das Euro-Zeichen).

Du kannst den Code gerne kopieren und für deine Seite anpassen. 

				
					a[href^="https://www.awin1.com"],
a[href^="https://pixelschmitt.de/goto/"],
a[href^="https://www.booking.com/"], 
a[href^="https://tidd.ly/"]{
    background-color: #ededed;
    padding-right: 5px;
    padding-left:20px;
    background:url(https://pixelschmitt.de/wordpress/wp-content/uploads/2021/09/affiliate-icon.png) no-repeat left center;
}
				
			

In vielen Artikeln aus dem Reiseblog findest Du diese Links. Dort verlinke ich zum Beispiel auf Seiten bei tripadvisor. Im aktuellsten Artikel „Gardasee Tipps: Sirmione – Hotel und Restaurants“ sieht das dann so aus:

affiliate links kennzeichnen
Die Links mit dem € davor sind Affiliate Links

Geld von der VG Wort

Eine wichtige Einnahmenquelle für Blogger habe ich bisher verschwiegen: VG Wort. Die VG Wort bezahlt mir schon seit Jahren Tantieme für meine Artikel. Ich erkläre Dir, wie das funktioniert

Was ist VG Wort?

VG Wort ist die „Verwertungsgesellschaft Wort“.

So wie die GEMA für Musik, zahlt die VG Wort Geld aus, wenn Du Texte veröffentlichst.

Bevor ich Dir das Prinzip selbst erkläre, empfehle ich Dir die offizielle Seite der VG Wort: https://www.vgwort.de/teilnahmemoeglichkeiten.html

Dort wird Dir alles ausgiebig erklärt.

In Kürze:

  • Die VG Wort bezahlt Dir Geld u.a. für online veröffentlichte Texte
  • Diese Texte müssen mindest 1.800 Zeichen haben, um gewertet zu werden.
  • Wenn das so ist, brauchen die Artikel eine Zählmarke, die Du bei VG Wort anfragen kannst.
  • Über diese Zählmarke werden die Aufrufe der einzelnen Artikel gemessen.
  • Zum Ende des Jahres hin, kannst Du dann die Artikel melden, die die Kriterien der VG Wort erfüllen.

Die Kriterien für die Auszahlung: „Mindestens 1.500 Aufrufe pro Kalenderjahr und mindestens 1.800 Zeichen (inkl. Leerzeichen)“

Und so bekommst Du dann pro Text einen bestimmten Betrag (2020 waren es 45 € pro Artikel).

Die Beträge sind gestaffelt. Schau mal bei Wikipedia für Details: 

Für das Erhebungsjahr 2020 werden an Autoren ausgezahlt:

  • Mindestzugriff 1.500 Zugriffe: 45 Euro
  • Sonderausschüttung:
    • 1 bis 20 Texte: 20 Euro
    • 1 bis 60 Texte: 60 Euro
    • 60 bis 120 Texte: 120 Euro
    • 121 bis 240 Texte: 240 Euro

Du siehst, je mehr Artikel die Kriteren erfüllen, desto höher sind deine Tantiemen

Wie binde ich VG Wort in die Artikel ein?

Zuerst musst Du Dich bei VG Wort registrieren. Sobald das passiert ist, kannst Du sog. Zählpixel generieren, die Du in deine Artikel einbindest.

So sieht ein Zählpixel aus:

				
					<img src="data:image/svg+xml,%3Csvg%20xmlns='http://www.w3.org/2000/svg'%20viewBox='0%200%201%201'%3E%3C/svg%3E" width="1" height="1" alt="7a1508f71b5546f5be1a6" title="Online Geld verdienen mit dem Blog – Woche 3" data-lazy-src="https://vg06.met.vgwort.de/na/7a1508f71b5546f5be1a6"><noscript><img src="https://vg06.met.vgwort.de/na/7a1508f71b5546f5be1a6" width="1" height="1" alt="7a1508f71b5546f5be1a6" title="Online Geld verdienen mit dem Blog – Woche 3"></noscript>

				
			

Das ist ein gekürztes Beispiel für eine Zählmarke/Zählpixel der VG Wort

Diesen Pixel bindest Du entweder manuell in jedem Artikel ein (sehr aufwändig und fehleranfällig!) oder aber Du verwendest ein Plugin dafür.

Das Standard-Plugin ist inzwischen Prosodia VGW OS: https://wordpress.org/plugins/wp-vgwort/

Die Hauptaufgabe von Prosodia VGW OS ist, Zählmarken und deren Zuordnungen zu Beiträgen bequem für Sie im WordPress-Administrationsbereich zu verwalten und sicherzustellen, dass keine Zählmarken verloren gehen oder mehrfach vergeben werden.

Besonders dann, wenn Sie im Laufe der Zeit viele Texte mit Zählmarken versehen, werden Sie feststellen, dass eine manuelle Zuordnung durch direktes Einfügen der Zählmarken in Beiträgen in hinreichend großer Unüberschaubarkeit endet – dem wirkt Prosodia VGW OS durch Formalisierung und ausgeklügelter Technik entgegen.

zaehlmarke vg wort leer
So einfach kannst Du über "Aktion" ein VG Wort Zählmarke zuordnen
zaehlmarke vg wort voll
Und so sieht das dann aus, wenn eine Zählmarke zugeordnet ist. Ab jetzt zählt die VG Wort mit

ACHTUNG: Weil über die Zählmarke Daten erhoben werden, musst Du VG Wort und das Prosodia Plugin unbedingt ein deine Datenschutzerklärung und deine Cookie Notice aufnehmen.

Hier findest Du die anderen Artikel zu dem Experiment

Schreibe einen Kommentar

Die aktuellsten Artikel im Blog​
Digitales

Online Geld verdienen mit dem Blog – Woche 3

Mich hat es in der vergangenen Woche gesundheitlich ein bisschen ausgebremst, so dass nicht wirklich viel passiert ist. Trotzdem zeige ich Dir, was ich gemacht habe und vor allem, wie weit ich von den 450 € entfernt bin.