13 Sehenswürdigkeiten in Madrid: Die hier musst Du gesehen haben

Von |2018-08-12T13:23:35+00:005. August 2018|Allgemein, Europa, Reiseberichte, Spanien|

Madrid hat so viele Sehenswürdigkeiten.
Und Du bist nur ein paar Tage in Madrid? Vielleicht ein verlängertes Wochenende?
Das reicht locker, um die bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Madrid zu sehen.

Wir zeigen Dir hier 13 Sehenswürdigkeiten in Madrid, die Du auf jeden Fall gesehen haben musst.


Wir waren im Frühjahr für ein verlängertes Wochenende in Madrid. Das Wetter war perfekt, um die Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Wir haben uns ohne großen Plan durch die Viertel der Stadt treiben lassen und sind viele viele Kilometer einfach gelaufen. So haben wir wirklich schöne Ecken entdeckt. Nachfolgend findest Du unsere 13 persönlichen Lieblings-Sehenswürdigkeiten in Madrid, die wir Dir guten Gewissens für Deinen Besuch empfehlen können.

Die Sehenswürdigkeit Nr. 1:
Der Königspalast von Madrid

Blick auf den Königspalast von Madrid durch den Zaun - eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt
Blick auf den Königspalast von Madrid durch den Zaun – eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt

Auch wenn die Königsfamilie schon lange nicht mehr hier wohnt, ist der Königspalast ein Muss für Deinen Besuch in Madrid und die Top-Sehenswürdigkeit. Im Rahmen einer Führung kannst du die prächtigen Innenräume erkunden und siehst mit welchem Reichtum die Königsfamilie ausgestattet ist. Gegen eine extra Gebühr kannst Du auch den Küchentrakt im Keller besichtigen.

Buche jetzt eine Tour und spare Dir viel Geld

Direkt gegenüber des Königspalasts steht die beeindruckende Almudena-Kathedrale. Du kennst sie bestimmt von den Berichten über die Hochzeit von  Felipe von Spanien und Letizia, die 2004 hier geheiratet haben.

Die Kathedrale von Madrid
Die Kathedrale von Madrid

Öffnungszeiten Königspalast
Winterzeit (Oktober – März): Täglich: 10.00 – 18.00 Uhr
Sommerzeit (April – September): Täglich: 10.00 – 20.00 Uhr
Ganztags geschlossen: 1. und  6. Januar, 1. Mai, 25. Dezember /  Ab 15:00 Uhr geschlossen: 24. und 31. Dezember.

Ticketpreise Königspalast Madrid
Regulär: 10 €
Ermäßigt: 5 €

Kostenloser Eintritt:
Montags bis donnerstags ist der Eintritt in den Königspalast von 16.00 bis 18.00 Uhr (Oktober bis März) und von 18.00 bis 20.00 Uhr (April bis September) für Bürger der Europäischen Gemeinschaft nach Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments  kostenlos.

Der Zugang zu den Küchen kostet 5 € extra


Beste Aussicht auf den Königspalast

Nördlich vom Königspalast findest Du den Park “Montaña del Príncipe Pío Mirador Madrid”. Gerade zum Sonnenuntergang wird es recht voll, denn von hier hast Du einen wunderbaren Blick auf den Königspalast von Madrid und siehst in in voller Größe. Aber auch der Ausblick in die anderen Richtungen ist sehr eindrucksvoll.

Kleiner Insider-Tipp: Am Rande des Parks findest Du eine saubere öffentliche Toilette in der Calle Prof. Martín Almagro Basch. Nur für den Fall der Fälle.

Beste Aussicht auf Madrids Sehenswürdigkeiten
Beste Aussicht auf Madrids Sehenswürdigkeiten

Der Tempel von Debod

Ein altägyptischer Tempel ist wohl das letzte, was Du in Madrid erwartest, oder? Im Park des “Montaña del Príncipe Pío” steht aber genau so ein Tempel. Einst stand dieser Tempel an den Ufern des Nils. Durch den Bau des Assuan-Staudamms wäre der Tempel aber in den Fluten versunken, so dass die UNESCO um Hilfe gebeten hat. Spanien erklärte sich bereit und so wurde der Tempel von Debod Spanien geschenkt und steht seit 1972 in diesem schönen Park.

Besonders nach Sonnenuntergang ist der Tempel ein wunderbares Fotomotiv. Dann wird er von vielen Strahlern in tolles Licht getaucht.

Der Tempel von Debod in Madrid
Der Tempel von Debod in Madrid

Plaza Mayor & Casa de la Panaderia

Nicht weit vom Königspalast entfernt, liegt die Plaza Mayor (Hauptplatz) und der hat es in sich. Wohl jeder Madrid-Besucher wird mindestens einmal die Plaza Mayor betreten und dementsprechend voll kann es werden.

Die Plaza Mayor ist das touristische Highlight und Du findest hier alles, was das Touristenherz begehrt. Such Dir einen freien Platz und beobachte das Geschehen. Lass die prachtvollen vierstöckigen Gebäude auf Dich wirken, die den Platz umgeben. Das älteste und auffälligste ist die Casa de la Panadería (Haus der Bäckerei) aus dem Jahr 1619.

Buche jetzt eine Tour und spare viel Geld

Rings um die Plaza Mayor führen viele Tore und Treppen in die umliegenden Viertel. Lass Dich einfach treiben und entdecke tolle Läden und Restaurants.

Casa de Panaderia / Das Haus der Bäckereien auf der Plaza Mayor in Madrid
Casa de Panaderia / Das Haus der Bäckereien auf der Plaza Mayor in Madrid
Panoramaaufnahme von Madrids Top-Sehenswürdigkeit: Plaza Mayor (anklicken für größere Ansicht)
Panoramaaufnahme von Madrids Top-Sehenswürdigkeit: Plaza Mayor (anklicken für größere Ansicht)

 

 


Kulinarische Sehenswürdigkeit:
Mercado de San Miguel

Stell Dir das mal vor:
Eine riesige Markthalle mit allerlei Leckereien. Kannst Du in Madrid haben.

In direkter Nachbarschaft zur Plaza Mayor findet Du den Mercado de San Miguel. Auch andere Viertel haben Markthallen, aber diese hier zählt wohl zu den bekanntesten.

Unsere kleine Platte in der Markthalle
Unsere kleine Platte in der Markthalle

An unzähligen Ständen kannst Du Dir entweder nur einen kleinen Snack für zwischendurch oder auch ein komplettes Abendessen gönnen. Erkunde vorher auf jeden Fall alle Stände und suche Dir dann das aus, worauf Du gerade Appetit hast. Dazu noch einen leckeren Wein und du bist bestens versorgt.

Es kann hier recht voll werden. Deswegen solltest Du darauf achten, dass Dir niemand Dein leckeres Essen aus der Hand rempelt. Und auch auf Deine Wertsachen solltest Du hier besonders achten, wenn Du die Hände voll hast.

Öffnungszeiten der Markthalle
Montag – Donnerstag und am Sonntag von 10:00 bis 24:00 Uhr
Freitag und Samstag von 10:00 bis 1:00 Uhr

Ein Blick in die kulinarische Sehenswürdigkeit: Die Markthalle San Miguel

 


Sehenswürdigkeit für Schnäppchenjäger:
Der Flohmarkt “El Rastro” in Embajadores

Wenn Du sonntags noch nichts vorhast, dann empfehlen wir das bunte Treiben rund um den riesigen Flohmarkt “El Rastro”. Jeden Sonntag von 9 bis ca. 15 Uhr verwandeln sich die Straßen rund um die Plaza de Cascorro im Viertel Embajadores in einen quirligen Open-Air-Markt.

Etwa 3.500 Stände verkaufen Kleidung, Souvenirs.Instrumente, Musik und alles was das Herz begehrt. Begleitet wird das Ganze von Essensständen und Musikern. Es ist hier teilweise so viel los, dass Du denken könntest, ganz Madrid wäre hier gerade unterwegs.

Öffnungszeiten des Flohmarkts
jeden Sonntag von 9:00 – ca. 15 Uhr


Sehenswürdigkeit für Schokoliebhaber:
Die besten Churros der Welt

In der San Ginés Chocolateria gibt es angeblich die besten Churros der Stadt, Spaniens – ach, der ganzen Welt. Die langen Schlangen vor dem Café zeigen auf jeden Fall ein gewisses Interesse der Touristen.

Nein, im Ernst: Die Churros mit der leckeren Schokosauce sind wirklich lecker.

Wenn nur nicht die langen Warteschlangen wären, denn pro Jahr wollen etwa 1 Million Menschen hier Churros mit der leckeren Schokolade essen. Wichtig: Setze Dich nicht einfach an einen freien Tisch. Die Kellner haben hier alles im Blick und weisen Dir einen freien Platz zu. Anders sind die Menschenmassen auch nicht zu bändigen.

Ein Kellner liefert gerade die besten Churros der Welt aus
Ein Kellner liefert gerade die besten Churros der Welt aus

Das Beste an der San Ginés Chocolateria ist, dass Sie an 365 Tage rund um die Uhr geöffnet hat! Wenn Du also Frühaufsteher bist oder gerade aus einem Club nach Hause unterwegs bist, kannst Du Dir morgens um 4 noch einen Satz Churros gönnen.

Kleiner Tipp: Wenn Du Dich nicht unbedingt in das Café setzen willst, dann ist ein paar Meter weiter eine weitere Churros-Ausgabe. Dort bekommst Du Churros zum Mitnehmen und suchst Dir einfach einen Sitzplatz in der Nähe. Die Stühle und Tische des Cafés sind damit aber leider tabu.

Öffnungszeiten:365 Tage im Jahr rund um die Uhr geöffnet

Selbst die Churros sind Sehenswürdigkeiten in Madrid
Selbst die Churros sind Sehenswürdigkeiten in Madrid

Botanischer Garten von Madrid

Der botanische Garten von Madrid gilt ebenfalls als eine der Hauptsehenswürdigkeiten. Die wundervollen Gewächshäuser geben wunderbare Fotomotive ab. Leider war der gesamte botanische Garten während unseres Besuchs wegen Sturmschäden geschlossen, so dass wir Dir leider keine Tipps geben können.

Botanischer Garten von Madrid. Leider während unseres Besuchs wegen Sturmschäden geschlossen
Botanischer Garten von Madrid. Leider während unseres Besuchs wegen Sturmschäden geschlossen

Öffnungszeiten des Botanischen Gartens
Täglich geöffnet, außer an Weihnachten und Neujahr.
Geöffnet wird um 10.00 Uhr
Geschlossen ab
November – Februar: 18.00 Uhr
Mai – August: 21.00 Uhr
März und Oktober: 19.00 Uhr
April und September: 20.00 Uhr

Eintrittspreise Botanischer Garten4 € pro Person

Buche jetzt eine Tour und spare viel Geld


Sehenswürdigkeit für Kunstliebhaber:
Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía (MNCARS)

Bei dem traumhaften Wetter in Madrid wollten wir uns nicht unbedingt in Museen rumtreiben – auch wenn sie echt einiges zu bieten haben. Immerhin ein Museum haben wir besucht und dort eins der Highlights live gesehen: “Guernica” von Pablo Picasso.

Mit Picassos Kunst werden wir beide nicht ganz warm, aber das Gemälde ist aufgrund der enormen Größe schon schwer beeindruckend. 3,49 Meter hoch und 7,77 Meter breit ist schon mal eine amtliche Ansage. Rund um das Gemälde erklären viele Skizzen den Weg zu dem Gemälde,  das Picasso für den spanischen Pavillon auf der Weltausstellung 1937 in Paris malte. Guernica zeigt die Vernichtung der gleichnamigen spanischen Stadt im spanischen Bürgerkrieg durch deutsche und italienische Truppen.

Kunstwerk von Roy Lichtenstein im Innenhof der Reina Sofia
Kunstwerk von Roy Lichtenstein im Innenhof der Reina Sofia

Öffnungszeiten Reina Sofia (Hauptausstellung)
Montag, Mittwoch – Samstag: 10:00 – 21:00 Uhr
Sonntag: 10:00 – 19:00 Uhr

Eintrittspreise:
Regulär/Online: 10€/8€
Achtung: An diesen Tagen ist der Eintritt zu bestimmten Zeiten frei:
Montag, Mittwoch – Samstag: 19:00 – 21:00 Uhr
Sonntag: 13:30 – 19:00 Uhr
Am 18. April, 18. Mai, 12. Oktober und 6. Dezember
ist der Eintritt am gesamten Tag Frei
Details und aktuellste Infos dazu unter www.museoreinasofia.es/

 


Bahnhof Atosha

In unmittelbarer Nachbarschaft zum MNCARS findest Du den Bahnhof Madrid Atosha. 2004 erlangte der Bahnhof traurige Berühmtheit als im morgendlichen Berufsverkehr mehrere Pendlerzüge angegriffen wurden. Bei den Sprengstoffanschlägen starben 191 Menschen, mehrere tausend wurden verletzt. Einige der zehn Sprengsätze detonierten in Zügen, die noch im Bahnhof standen.

Entsprechend hoch sind heute die Sicherheitsvorkehrungen. Schwerbewaffnete Sicherheitskräfte überall und der Zugang zu den Gleisen ist hier so abgesichert wie wer die Sicherheitskontrollen vom Flughafen kennen.

Palmengarten im Bahnhof Madrid Atosha
Palmengarten im Bahnhof Madrid Atosha

Lass Dich von den Sicherheitsvorkehrungen aber nicht davon abbringen, den Bahnhof zu betreten. Im Inneren des eindrucksvollen Jugendstil-Gebäudes aus dem Ende des 19 Jahrhunderts erwartet Dich eine Überraschung.

Nach der Erweiterung des Bahnhof wurde die alte Bahnhofshalle in einen tropischen Palmengarten umgewandelt. Dort wo früher die Züge ankamen, kannst Du heute unter der beeindruckenden Deckenkonstruktion aus Gusseisen und Glas zwischen Palmen wandeln.


Die Prachtstraße Gran Via von Madrid

Wenn eine Straße die Auszeichnung “Prachtstraße” verdient, dann ist es die Gran Via in Madrid. Sie wurde zwischen 1910 und 1927 in drei Bauabschnitten errichtet und trägt auch den Beinamen “Der Broadway von Madrid”.

Noch bis heute sind hier tolle Hotels, Boutiquen und teure Restaurants zu finden. Highlight ist aber die Architektur entlang der Straße. Hier entdeckst Du unterschiedlichste Stilrichtungen, die in dieser Häufung weltweit wohl einmalig sind. Die wohl bekanntesten Gebäude sind das Metropolis-Gebäude, der Telefonica-Hauptsitz oder das Carrion-Gebäude.

Heute haben sich neben den Luxusboutiquen auch die gängigen Billigklamottenläden niedergelassen. Dem Charme der Straße schadet das aber auf keinen Fall.


Bester Blick über Madrid und die Gran Via – ganz kostenlos

Von einem unscheinbaren Kaufhaus an der Gran Via hast Du den wohl besten kostenlosen Blick über Madrid. Fahre dafür einfach in den neunten Stock des ein bisschen in die Jahre gekommen Kaufhauses und laufe einmal quer durch die Delikatess-Abteilung. Am Ende findest Du eine große Glasfront, die Dir einen wunderbaren Blick über Madrid verschafft.

Bester Blick über Madrids Sehenswürdigkeiten - und kostenlos
Bester Blick über Madrids Sehenswürdigkeiten – und kostenlos

Nach der ersten Euphorie und vielen Fotos wirst Du die Dachterrasse entdecken, von der aus Du noch weitere tolle Ausblicke auf die Stadt hast. Neben der Gran Via siehst Du so unter anderem den Königspalast von oben. Und das Ganze komplett umsonst.

Gönn Dir einen kleinen Snack von einem der Restaurants und genieße ihn mit Blick auf Madrid

Adresse
El Corte Ingles Gran Via
Plaza Callao 2, 28013 Madrid

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag: 10:00 – 22:00 Uhr
Sonntag: 11:00 – 21:00 Uhr

Eintritt frei. Ist ein Kaufhaus.

Blick auf die Gran Via in Madrid
Blick auf die Gran Via in Madrid

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn gerne auf Pinterest.

Wir zeigen Dir hier Sehenswürdigkeiten in Madrid, die Du auf jeden Fall gesehen haben musst.  ✔️Perfekt für ein verlängertes Wochenende!
Wir zeigen Dir hier Sehenswürdigkeiten in Madrid, die Du auf jeden Fall gesehen haben musst.
✔️Perfekt für ein verlängertes Wochenende!

Über den Autor:

pixelschmitt
Schön, dass Du hier bist. Mein Name ist Thomas aka pixelschmitt. Ich komme aus dem schönen Erlangen und habe inzwischen 42 Länder auf fünf Kontinenten besucht (Tendenz steigend). Begleite mich auf meinen Reisen und bekomme einen Einblick in "The life of a pixelschmitt" :D

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Stimmst Du zu? Ok