Städtereise nach Prag: 8 Tipps für ein Wochenende in Tschechiens Hauptstadt

Tipps für Prag
  • Einfach erreichbar: Du kommst sehr einfach nach Prag mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug
  • Zu Fuß zu erkunden: Alle Sehenswürdigkeiten in Prag sind fußläufig erreichbar
  • Bezahlbare Preise: Die Preise in Prag sind noch überschaubar
  • Sehr gutes deftiges Essen: Das Essen ist wirklich lecker und bezahlbar

Unsere Tipps für eine Städtereise nach Prag

In unserem Artikel stellen wir dir kurz die folgenden Sehenswürdigkeiten in Prag vor:

  • Karlsbrücke
  • Hradčany/Hradschin mit Veitsdom und Prager Burg
  • Wenzelsplatz
  • Astronomische Uhr
  • Jüdisches Viertel und Friedhof
  • Nationalbibliothek mit dem barocken Lesesaal
  • Deutsche Botschaft
  • Café Savoy

Das Wichtigste über Prag in Kürze

Prag besteht aus vier Stadtteilen / Städten:

  • Altstadt
  • Neustadt
  • Hradschin
  • Kleinseite

Und dann gibt es direkt dazwischen auch noch den Fluss Moldau, der die Stadt aufteilt:

Östlich von der Moldau (also rechts) findest Du die weltbekannte Altstadt: Altstädter Ring, die astronomische Uhr am Rathaus und den Wenzelsplatz. Hier drängen sich die Touristen – und die Taschendiebe. Direkt an die Altstadt schließt die Neustadt als Geschäftsviertel an.

Westlich der Moldau (also links) und kaum zu übersehen thront auf dem Berg Hradschin die Prager Burg. Teil der Burg ist der riesige Veitsdom und der Bereich darunter ist die Kleinseite.

Die wunderschöne Karlsbrücke verbindet Ost und West. 

An einem sonnigen Wochenende im Sommer kann es passieren, dass Du für die knapp 1 Kilometer lange Strecke vom Wenzelsplatz bis auf die westliche Seite der Karlsbrücke 90 Minuten brauchst. Auf der Karlsbrücke selbst ist es dann teilweise unmöglich voranzukommen.

Sehenswürdigkeiten in Prag

Karlsbrücke

Wohl jeder Tourist in Prag war mindestens einmal auf der Karlsbrücke. Dementsprechend voll kann es hier werden. Lass Dich davon aber nicht abschrecken. Der Spaziergang über die Karlsbrücke ist Pflicht bei einem Besuch in Prag.

Nimm Dir Zeit und lass Dich treiben. Sieh Dir die 30 Statuen links und rechts der Brücke im Detail an. Sie stellen verschiedene Heilige dar und die Originale sind teilweise über 300 Jahre alt. Inzwischen wurden sie gegen Repliken ausgetauscht, um sie vor diversen Umwelteinflüssen zu bewahren.

Etwa in der Mitte der Brücke findest Du eine Metallplatte, die schon sichtlich abgegriffen ist. Die zeigt den heiligen Nepomuk und unter anderem seinen Hund. Laut einer Legende gehen deine Wünsche in Erfüllung, wenn Du den Hund berührst. Die Platte ist so abgegriffen, dass bestimmt schon viele Wünsche hier herangetragen wurden. 

Auf der gesamten Brücke gibt es aber mehrere Platten, die schon an unterschiedlichen Stellen abgenutzt sind. Über deren Wirkung wissen wir leider nichts. Weißt Du es? Dann lass uns einen Kommentar da und kläre uns auf. 

Apropos berühren: Die Karlsbrücke ist leider auch Tummelplatz für Taschendiebe. Sie nutzen die Menschenmassen und das Gedrängel aus.

Pass also hier besonders gut auf Deine Wertsachen auf.

Kleiner Tipp: Die einzige Zeit zu der auf der Karlsbrücke noch wenig los ist, ist ganz früh am Morgen. Wenn Du Dich früh aus dem Bett quälst wirst Du aber auch mit einer wunderbaren Atmosphäre auf der Karlsbrücke belohnt.

Karlsbrücke Prag
Blick über die Karlsbrücke in Richtung Hradschin
Glücksbringer Karlsbrücke Prag
Der Hund des Heiligen Nepomuk soll Glück bringen

Sehenswürdigkeiten in Prag

Hradčany/Hradschin

Anders als im Tschechischen steht Hradčany (auf deutsch: Hradschin) für die gesamte Gegend rund um den Burgberg und die massive Burg von Prag. Wir nehmen das mal so hin und wollen dich nicht weiter verwirren.

Der Hradschin beherbergt die wohl bekanntesten und auffälligsten Sehenswürdigkeiten Prags: den Veitsdom und die Prager Burg.

Den Veitsdom kannst Du auch von innen besichtigen und du solltest auch wirklich mal einen Blick hineinwerfen. Als größte Kathedrale Tschechiens hat der Dom einiges zu bieten. Ein Highlight ist die riesige Orgel. Im Veitsdom sind auch viele böhmische Herrscher beerdigt. Also auf jeden Fall ein geschichtsträchtiger Ort.

Das Gebiet oben auf dem Berg ist die Burganlage. Mitten darin steht der Veitsdom. Die Burg von Prag ist das größte in sich geschlossene Burgareal der Welt.

Durch die Burg erklärt sich auch der Name der Gegend. Hrad bedeutet im Tschechischen “Burg”. Hradčany/Hradschin ist also die Burgstadt.

Apropos Burgstadt. Was wäre eine Burg und ein Dom ohne Gold. In Prag wurde das Edelmetall in direkter Nachbarschaft zu den beiden Highlights hergestellt. In dem kleinen Goldmachergässchen/dem Goldenen Gässchen. Direkt hinter dem Dom.

Veitsdom Prag
Der Veitsdom von Prag aus der Nähe
Goldmachergässchen Prag Sehenswürdigkeiten
Blick in das Goldmachergässchen von Prag

Sehenswürdigkeiten in Prag

Wenzelsplatz

Auf der kompletten anderen Seite der Stadt (und der Moldau) findest Du den Wenzelsplatz. Er ist nur etwa 60 Meter breit aber dafür 750 Meter lang. Damit zählt er zu den größten innerstädtischen Plätzen Europas.

Links und rechts des Wenzelsplatz sind heute diverse Läden internationaler Ketten und Fastfood-Restaurants. Am äußersten Ende des Wenzelsplatzes findest Du eine Reiterstatue des Heiligen Wenzel. Direkt dahinter und weithin sichtbar thront dahinter das gewaltige Nationalmuseum.

Am unteren Ende des Platzes wirst Du Imbissbuden entdecken, die die schön fetten Prager Grillwürste verkaufen. Beim Reinbeissen in die prallen Würste spritz das Fett im hohen Bogen. Sei also vorsichtig. 

Kauf Dir zu der Wurst noch ein Bier und schon hast Du den Kalorienbedarf eines Tages in Prag gedeckt.

25 € AIRBNB Guthaben

Wenn Du Airbnb mal ausprobieren möchest,
dann schenken wir Dir 25 € Guthaben auf Deine erste Buchung.

Sehenswürdigkeiten in Prag

Prager Rathaus-Uhr/Astronomische Uhr

Kein Reise nach Prag ohne einen Stopp bei der Rathaus-Uhr. Sie ist neben Big Ben in London wohl eine der bekanntesten Uhren der Welt

Der Unterschied zum Kollegen in London: Die Uhr in Prag ist astronomisch. 

Neben diversen astronomischen Angaben ist das Figurenspiel ein Highlight. Täglich zu jeder vollen Stunde zwischen 9 und 22 Uhr erscheinen die 12 Apostel links und rechts von der Uhr.

Und auch hier wieder unser Hinweis:
Während Du damit beschäftigt bist, die 12 Aposteln zu fotografieren, achte bitte auf deine Wertsachen. Die Astronomische Uhr ist neben der Karlsbrücke einer der Hotspots für Taschendiebe.

Du kannst gegen Gebühr auch auf den Rathausturm steigen. Von dort oben hast Du einen wunderbaren Ausblick über die Prager Altstadt. 

Sehenswürdigkeit in Prag Astronomische Uhr
Die Astronomische Uhr am Rathaus von Prag
So sieht der Platz vor der Uhr aus

Sehenswürdigkeiten in Prag

Jüdisches Viertel in Prag und jüdischer Friedhof

Nicht weit entfernt von der Uhr findest Du das Jüdische Viertel von Prag. Es ist eines der am besten erhaltene jüdische Viertel in Europa und vermittelt einen Eindruck des jüdischen Alltags in Prag. Offizieller Name des Viertels ist Josefov (Josefstadt). 

Bis zum Jahr 1848 wohnten die Prager Juden ausschließlich in Josefov, bis ihnen allgemeine Bürgerrechte erteilt wurden und sie sich in der ganzen Stadt niederlassen durften.

Daraufhin verfielen viele der Gebäude und in den folgenden Jahren wurden einige der Gebäude im Rahmen von Stadtplanungen abgerissen. 

Erhalten wurden aber unter anderem der Jüdische Friedhof, sechs Synagogen und das Jüdische Rathaus.

Das Jüdisches Viertel in Prag

Sehenswürdigkeiten in Prag

Klementinum / Nationalbibliothek der Tschechischen Republik

Ebenfalls sehr zentral liegt die Nationalbibliothek der Tschechischen Republik im sogenannten Klementinum. Über 7 Millionen Bücher werden hier gelagert. EIns der Highlights ist der barocke Bibliothekssaal (Eröffnung 1722) mit vielen alten Globen und Eichenholzregalen.

Der Eintritt ist mit 220 Kronen (aktuell ca. 8,50 €) Euro sehr teuer. Und leider kommst Du auch nicht in den barocken Lesesaal, sondern kannst nur durch eine Tür in den Raum blicken. Aber ein tolles Fotomotiv ist er allemal auch hinter der Absperrung, wenn Du die zusätzliche Fotogebühr bezahlt hast. Sonst lassen dich die Aufpasser die Bilder sofort wieder löschen.

Sehenswürdigkeiten in Prag

Deutsche Botschaft in Prag

Direkt am Hradschin liegt die Deutsche Botschaft in Prag. Eigentlich ein diplomatisches Gebäude wie jedes andere, wäre da nicht eine gewisse historische Vergangenheit.

Vor dem Fall der Mauer im November 1989 besetzten tausende Bürger der DDR das Gelände ab August 1989. Sie wollten dadurch die Ausreise in die BRD erwirken. Aufgrund des internationalen Drucks gewährte die DDR damals ab Ende September etwa 17.000 Bürgern der DDR die Ausreise.

Am Abend des 30. September 1989 hielt der damalige Außenminister der BRD Hans-Dietrich Genscher vom Balkon der Botschaft aus seine berühmte Rede:

„Liebe Landsleute,
wir sind zu Ihnen gekommen,
um Ihnen mitzuteilen,
dass heute Ihre Ausreise …
>> tosender Jubel der Menge <<
… in die Bundesrepublik Deutschland möglich geworden ist.“

… und der Rest ist Geschichte.

Die Deutsche Botschaft in Prag

Sehenswürdigkeiten in Prag

Café Savoy

Was wäre ein Besuch in Prag ohne eine Abstecher in eines der tollen Kaffeehäuser.
Wir sind in Prag immer sehr gerne im altehrwürdigen Café Savoy. Es liegt am linken Ufer der Moldau im Bezirk Kleinseite (Malá Strana /Prag 5). 

Bis heute versprüht es noch den Flair der alten Prager Kaffeehauskultur. Hohe Decken mit allerlei Verzierungen, Kronleuchter und eine große Portion Nostalgie versetzen Dich in die Glanzzeit der Prager Kaffeekultur. 

Das Café mit eigener Bäckerei und Konditorei ist ideal für den Kaffee zwischendurch oder das Frühstück zum Start in den Sightseeing-Tag.

Wann ist die beste Reisezeit für Prag?

Prag kannst Du zu jeder Jahreszeit besuchen. Im Sommer ist die Stadt aber einfach voll. 

Wenn Du es einrichten kannst, empfehlen wir Dir den Winter für einen ersten Besuch in Prag.

Es ist zwar bitterkalt, aber Du sieht wenigstens etwas von der Stadt und wirst nicht durch die Gassen geschoben.

Als erfahrener Pragtourist kommst Du dann im Sommer zurück und entdeckst die versteckten Winkel außerhalb der klassischen Touristenroute zwischen Wenzelsplatz, Karlsbrücke und Hradschin.

Im Sommer finden in Prag auch viele Musikfestivals und Open-Air-Konzerte statt.

Städtereise nach Prag: 8 Sehenswürdigkeiten

Diese Artikel interessieren dich bestimmt auch, oder?

Schreibe einen Kommentar