Was kostet Urlaub in Kuba?

Von |2018-06-27T08:01:51+00:0011. Januar 2016|Amerika, Karibik, Reiseberichte, Reiseberichte aus Kuba, Was kostet die Welt?|

Urlaub in Kuba

Kristina und ich waren im August 2015 auf eigene Faust in Kuba.
Soviel hat der Urlaub in Kuba gekostet.

Soviel kostet Urlaub in Kuba

Hier findest Du detailliert alle Infos zu unseren Ausgaben und Kosten für 15 Tage auf Kuba. Zuerst zeige ich Dir eine Gesamtübersicht, dann unseren Reisestil und die Route und danach die Kosten im Detail.

Gereist sind wir durch Kuba hauptsächlich mit dem Viazul-Bus. Für eine paar Tage ginges dann auch mit einem Mietwagen über die Insel.

Für 15 Tage auf Kuba haben wir zu zweit vor Ort
1.984 CUC (1.739,33 €) bezahlt.

Pro Tag: 115,96 € und pro Person sind das 57,98 € am Tag.

 

Soviel kosten 2 Wochen
Urlaub in Kuba im Detail

Die einzelnen Posten schlüssle ich Dir weiter unten  detailliert auf.

 

Übernachten
585 CUC

522,32 € (30,03% der Kosten)

 

Essen & Trinken
532,60 CUC

475,54 € (27,34%)

 

Mietwagen (3 Tage)
203 CUC

181,25 € (10,42 % der Kosten)

 

Transport
171 CUC

152,68 € (8,78%)

 

Sightseeing
132 CUC

117,86 € (6,78% der Kosten)

 

Souvenirs
129,85 CUC

115,94 € (6,67 %)

 

Cocktails
88 CUC

78,57 € (4,52 %)

 

Eintritte
84 CUC

75 € (4,31%)

 

Sonstiges
17,1 CUC

15,27 € (0,88 %)

 

Wäsche waschen
5 CUC

4,46 € (0,26 %)

 

Toilette
0,5 CUC

0,45 € (0,03 %)

 

Reisestil

  • Zu zweit als Paar (beide Mitte 30)
  • Kein Low-Budget
  • Kein Backpacken, aber alles selbst organisiert
  • Kaum vorgebucht (ausser Havanna und 2 Busfahrten)
  • Kostenbewusst, mit kleinen Extras
  • Übernachtung in Privatunterkünften (Casa Particulares)
  • 2 Übernachtungen in Hotels
  • Nicht-Raucher (Zigarren nur „für den Flair“)
  • Hauptfortbewegungmittel: Bus
  • 3 Tage Mietwagen
  • Reisezeit: Ende August 2015
  • Wechselkurs € zu CUC > 1:1,12
  • Reisedauer: 15 Tage

 

Route

 

  • Tag 1: Havanna (Anreise)
  • Tag 2: Havanna
  • Tag 3: Havanna > nach Camagüey (mit dem Nachtbus)
  • Tag 4: Camagüey
  • Tag 5: Camagüey > nach Trinidad (mit dem Nachtbus)
  • Tag 6: Trinidad
  • Tag 7: Trinidad
  • Tag 8: Trinidad
  • Tag 9: Trinidad > nach Cienfuegos (mit dem Bus)
  • Tag 10: Cienfuegos > nach Playa Giron (mit dem Bus)
  • Tag 11: Playa Giron > Varadero (mit dem Bus)
  • Tag 12: Varadero > Vinales (mit dem Mietwagen)
  • Tag 13: Vinales
  • Tag 14: Vinales > Havanna (mit dem Mietwagen)
  • Tag 15: Havanna (Abflug)

 

Die Kosten für
Urlaub in Kuba im Detail

Übernachten

  • Übernachtung in Privatunterkünften (Casa Particulares): ca. 25 CUC/Nacht im DZ (ca. 22,50 €)
  • Übernachtung in Hotels in Havanna: ca. 1oo €/Zimmer und Nacht

 

Essen & Trinken

  • Frühstück im Casa: 5 CUC/Person (ca. 4,50 €)
  • Abendessen im Casa: 10-12 CUC/Person + Getränke (8,90 – 10,70 €)
  • Sandwich & Säfte: 12 CUC für 2 (10,70 €)
  • Wasser & Chips: 3,5 CUC (3,10 €)
  • 1 Espresso, 2 Wasser & 2 Eis: 4 CUC (3,60 €)
  • Mehrere Gebäckstücke: 5-10 CUC (3,60 – 8,90 €)
  • 1 – 1,5 l Flasche Wasser: 0,7 – 2 CUC (0,65 – 1,79 €)

 

Mietwagen

  • Miete: 120 CUC (107 €)
  • One-Way-Miete (Varadero > Havanna): 25 CUC (22,30 €)
  • Tanken: 56 CUC (1 Tankfüllung, ca. 600 Km) (50 €)
  • Maut: 2 CUC (1,79 €)

 

Transport – Busfahrten mit Viazul:

  • 9 Stunden Nachtbus Havanna > Camagüey: 33 US-Dollar/Person
  • 6 Stunden Nachtbus Camagüey > Trinidad: 15 Us-Dollar/Person
  • Trinidad > Cienfuegos: 6 CUC/Person (5,40 €)
  • Cienfuegos > Playa Giron: 5 CUC/Person (4,50 €)
  • Playa Giron > Varadero: 10 CUC/Person (8,90 €)

Fahrradmiete Trinidad: 6 CUC/Fahrrad und Tag (5,30 €)

Taxifahrten Flughafen Havanna:

  • Flughafen > Stadtzentrum: 30 CUC (27 €)
  • Stadtzentrum > Flughafen: 20 CUC (17,90 €)

 

Sightseeing

  • 1 Stunde Oldtimer-Tour durch Havanna: 30 CUC (27 €)
  • 4 Stunden Pferde-Tour durch Vinales: 40 CUC (35,70 €)
  • Zugang zu einem All-Inclusive-Resort in Playa Giron: 15 CUC/Person (13,40 €)
  • 2,5 Stunden Sightseeing per Taxi in Trinidad: 30 CUC (27 €)

 

Souvenirs

  • Flasche Honig (für Mojito): 6 CUC (5,40 €)
  • Rum & Zigarren: 50 CUC (44,60 €)
  • 1 dicke Cohiba-Zigarre: 22,50 CUC (20 €)
  • CD mit kubanischer Musik: 10 CUC (8,90 €)
  • 0,5 l Havana Club 7 Anos: 7,60 CUC (6,79 €)
  • 2 Strohhüte: je 5 CUC (4,46 €)
  • Armbänder und Kettchen als Mitbringsel: 5 CUC (4,46 €)
  • Kindermütze mit kubanischer Flagge: 3,5 CUC (3,10 €)

 

Verschiedene Cocktails: 1,5 – 6 CUC (1,30 – 5,30 €)

  • Cuba Libre
  • Daiquiri
  • Mojito
  • Cubata

 

Eintritte

  • Havana Club Rum-Museum: 7 CUC/Person (inkl. 1 Rum-Shot) (6,25 €)
  • Tabakfabrik bei Vinales: 5 CUC/Person (4,50 €)
  • Castillo Havanna: 3 CUC/Person (2,70 €)
  • Palacio Havanna: 3 CUC/Person (2,70 €)
  • Bacardi-Offices: 1 CUC/Person (0,90 €)
  • Festung Havanna: 8 CUC/Person (7,15 €)
  • Palacio Revolucion: 8 CUC/Person (7,15 €)

 

Für 15 Tage auf Kuba haben wir
zu zweit vor Ort  1.984 CUC (1.739,33 €) bezahlt.

Pro Tag: 115,96 €

Pro Person: 57,98 € am Tag.

(Zu diesen Kosten kommen noch Flugkosten, die ich bereits im Vorfeld bezahlt habe).

Ist Kuba ein günstiges Reiseland?

Verglichen mit Asien ist Kuba definitiv ein teures Reiseland.

Aber für ein karibisches Reiseziel ist Kuba wohl noch günstig.

Interessant ist aber, dass die Touristenwährung in den letzten Monaten immer stärker wurde und inzwischen fast 1:1 gegen Euro getauscht wird. Das macht natürlich einiges teurer.

Noch interessanter wird es aber, wenn die US-Touristen bald das Land für sich entdecken werden.

Übernachten: 585 CUC (522,32 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Die Übernachtungen sind der mit Abstand größte Posten unseres Reisebudgets.

Während der beiden Wochen auf Kuba haben wir mit zwei Ausnahmen in Privatunterkünften (sogenannten Casa Particulares) übernachtet.

Die Übernachtung hat eigentlich fast immer 25 CUC für 2 gekostet. Dazu kamen dann eigentlich immer 2 x 5 CUC für ein sehr reichhaltiges Frühstück.

Abendessen hatten wir auch fast immer in den Casas und habe für sehr große Portionen mit Vorspeise, Hauptspeise (Fleisch oder Fisch) und Nachspeise immer 2 x 10 CUC bezahlt. Einmal haben wir uns einen riesigen Hummer geleistet. Damit hat unser dann Abendessen 2 x 12 CUC gekostet.

Die beiden Ausnahmeübernachtungen waren beide in Havanna. Uns wurde gesagt, dass im August schon ganz Havanna voll wäre und wir auf ein Hotel ausweichen sollten.

Also haben wir uns bei der Ankunft schon von Deutschland aus das Hotel Rachel gebucht. Es ist sehr schön anzuschauen, aber auch in die Jahre gekommen. Das Essen ist leider in den Hotels nicht mit den Privatunterkünften zu vergleichen und eher schlecht.

Für die letzte Nacht haben wir uns noch das Hotel Valencia un Havannas Altstadt rausgelassen. Ein sehr schönes Hotel, aber auch hier merkt man den Unterschied zu den Privatunterkünften enorm.

Für beide Hotels haben wir durchschnittlich 100 €/Zimmer und Nacht bezahlt. Hier zahlt man aber auf jeden Fall aber auch die ideale Lage mitten in der Altstadt.[/vc_column_text][divider line_type=“No Line“ custom_height=“50″][vc_column_text]

Essen & Trinken: 532,60 CUC (475,54 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Wie schon geschrieben, haben wir eigentlich fast immer in den Casas gegessen. Hier sind mit Getränken zu zweit eigentlich pro Tag immer etwa 30-35 CUC zusammen gekommen. Für Frühstück und Abendessen.

Tagsüber haben wir uns meist irgendwelche Snacks besorgt. Das war aber nicht oft der Fall, weil die Mahlzeiten in den Unterkünften immer sehr reichhaltig waren.

Die Snacks bestanden meist aus Chips, Teilchen vom Bäcker oder Obst

Bisher war ich immer in Asien unterwegs und habe die allgegenwärtigen Garküchen und das Obst am Straßenrand vermisst.

Ein sehr großer Teil des Budgets ging für Wasser drauf. Es war so heiß als wir auf Kuba waren, dass jeder von uns locker 4 Liter Wasser getrunken und gleich wieder raus geschwitzt hat.[/vc_column_text][divider line_type=“No Line“ custom_height=“50″][vc_column_text]

Mietwagen für 3 Tage: 203 CUC (181,25 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Auch wenn wir mit den Viazul-Bussen echt zufrieden waren, haben wir uns für ein Teilstück einen Mietwagen ausgeliehen.

Es war ein japanischer Kleinwagen, der angeblich erst 30.000 Kilometer drauf hatte. Aber er sah aus und fuhr sich als hätte er schon 300.000 Kilometer hinter sich gebracht.

Wir haben den Wagen in Varadero gemietet und sind damit nach Vinales gefahren. Mit dem Bus hätte das auch geklappt, wäre aber sehr zeitaufwändig geworden.

Da es auf Kubas Autobahnen relativ wenig Autos gibt, ist es eigentlich sehr angenehm dort zu fahren. Der Zustand der Straßen ist aber wirklich gruselig.

Wenn dann noch auf der gesamten Strecke von Varadero nach Vinales (ca. 350 Kilometer) tropischer Regen dazu kommt, dann hast Du sechs Stunden Horror auf Kubas Autobahnen. Glaub mir, das willst Du nicht erleben!

Für unseren Mietwagen haben wir für drei Tage bezahlt

  • Miete: 120 CUC
  • One-Way-Miete (Varadero > Havanna): 25 CUC
  • Tanken: 56 CUC
  • Maut: 2 CUC

Alles zusammen sind das 203 CUC.

Den Mietwagen haben wir mit komplett leerem Tank übernommen und mussten erstmal volltanken.

Zurückgegeben haben wir ihn aber dafür auch wieder komplett leer.

 

Transport allgemein: 171 CUC (152,68 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Das Reisen mit den Viazul-Bussen hat immer super geklappt. Die Tickets kann man sich entweder spontant am Busbahnhof oder direkt beim Fahrer kaufen.

Der Ticketverkauf erfolgt sehr professionell und mit hingebungsvoller Bürokratie. Auch das Gepäck wir professionell behandelt und erst gesammelt, dann auf Wagen zum Bus gebracht und dort eingeladen.

Normalerweise zahlt man nichts für den Gepäckservice. Aber in Cienfuegos mussten wir auf einmal 0,5 CUC bezahlen. Dafür, dass sie das Gepäck 15 Meter in den Bus gefahren haben.

Die Busse sind echt komfortabel und sauber. Mit meinen zwei Metern sind sie zwar ein bisschen zu klein, aber für Normalgroße sollte es passen.

Die Preise sind auch ok.

Wir haben zwei Fahrten schon von Deutschland gebucht (die sind nicht in der Kostenaufstellung enthalten) .

Unter anderem die 9-stündige Nachtfahrt von Havanna nach Camagüey. Dafür haben wir je 33 US-Dollar bezahlt.

Für die sechs Stunden Nachtbus von Camagüey nach Trinidad jeweils 15 US-Dollar

Für alle weiteren Fahrten haben wir jeweils zwischen 5 und 12 CUC bezahlt.

Zusätzlich zu den Buskosten kommen noch Transferkosten vom Busbahnhof in die Stadt und zurück, Fahrten vom und zum Flughafen.

Dafür haben wir Taxis und Fahrrad-Rikschas genutzt.[/vc_column_text][divider line_type=“No Line“ custom_height=“50″][vc_column_text]

Sightseeing: 132 CUC (117,86 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Unter Sightseeing habe ich eigentlich nur vier große Posten zusammengefasst.

  • Oldtimer-Tour durch Havanna: 30 CUC
  • Pferde-Tour durch Vinales: 40 CUC
  • Zugang zu einem All-Inclusive-Resort in Playa Giron: 30 CUC
  • Sightseeing per Taxi in Trinidad: 30 CUC

Oldtimer-Tour durch Havanna

Die Fahrer in der Nähe des Capitols haben sich offensichtlich untereinander abgesprochen, denn jeder verlangt für die etwa einstündige Fahrt in einem der schönen Oldtimer 30 CUC. Handeln ist nicht möglich.

Aber eine Fahrt in einem dieser Schmuckstück zählt nun mal zu den Highlights einer Kuba-Reise.

Pferde-Tour durch Vinales

Bei einer Tour zu zweit mit Guide durch das wunderschöne Vinales-Tal. Traumhaft. Unser Guide konnte aber leider kein Englisch und so haben wir uns mit Spanglish und Händen und Füßen verständigt und doch einiges verstanden.

Etwa vier Stunden hat er uns durch die Gegend geführt und hatte seinen Spaß als er die Pferde galoppieren ließ und wir Anfänger lustig herumgehopst sind.

Besucht haben wir eine Tabakfarm, Höhlen, einen Badesee, eine Kaffeeplantage und die Häuser in denen der Tabak getrocknet wird.

Von anderen Touristen haben wir gehört, dass der Startpreis für so eine Tour mit einem englischsprachigen Guide bei 40 CUC/Person liegt und auf 30 CUC/Person für eine vierköpfige Familie heruntergehandelt werden konnte.

Zugang zu einem All-Inclusive-Resort in Playa Giron

Für 2x 15 CUC haben wir uns einen entspannten Tag in einem All-Inclusive-Resort gemacht. An einer wunderschönen Bucht mit glasklarem Wasser haben wir es uns bei Essen satt und All-you-can-drink gut gehen lassen.

Die Mehrzahl der Besucher sind Kubaner, die hier entspannen (und sich mächtig einen ansaufen). Dementsprechend lustig wird es mit fortgeschrittener Zeit.

Eine nette Erfahrung, aber ich brauche es nicht nochmal.

Sightseeing-Tour mit Taxi rund um Trinidad

Mit einem Fahrer haben wir in etwa 2,5 Stunden die Gegend rund um Trinidad erkundet. Leider hat es irgendwann angefangen, sehr stark zu regnen, so dass wir die Tour nach einem spontanen (und ungewollten) Besuch einer Töpferei abbrechen mussten.

30 CUC haben wir dafür bezahlt.[/vc_column_text][divider line_type=“No Line“ custom_height=“50″][vc_column_text]

Souvenirs: 129,85 CUC (115,94 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Was man halt so kauft:

Rum, 5 Zigarren, Postkarten, Armbänder und Kettchen,eine Cap mit der kubanische Flagge, Magnete, 1 kubanische Zeitung, Strohhüte, kubanischen Honig – nicht viel, aber es summiert sich eben auf 129,85 CUC

 

Cocktails: 88 CUC (78,57 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Eine Woche mehr auf Kuba und ich hätte jetzt ein ernsthaftes Alkohol-Problem. Denn Rum gibt es einfach immer und in jeder Form.

Cuba Libre, Daiquiri, Mojito, Cubata, Rum pur – irgendwo gibt es immerwas zu trinken.

Die Preise lagen bei 1,50 CUC pro Glas bis zu 6 CUC. Die teuersten Cocktails gibt es natürlich in den Bars Havannas, in denen sich schon Hemingway betrunken hat. Das El Floridita ist da eine ganz gute Adresse und auch die selbsterklärte Geburtsstätte des Daiquiri.

Den frühesten Mojito hatte ich übrigens während unserer Vinales-Tour um 9:30 Uhr. Danach fiel mir das Reiten aber auf wundersame Weise viel leichter.

In 15 Tagen haben wir so zu weit knapp 88 CUC versoffen. Aber ich bin mir sicher, dass da noch mehr geht.

 

Eintritte: 84 CUC (75 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Einige Sehenswürdigkeiten verlangen teils happige Eintrittspreise:

Havana Club Rum-Museum: 7 CUC/Person (inkl. 1 Rum-Shot)
Tabakfabrik bei Vinales: 5 CUC/Person
Castillo Havanna: 3 CUC/Person
Palacio Havanna: 3 CUC/Person
Bacardi-Offices: 1 CUC/Person
Festung Havanna: 8 CUC/Person
Palacio Revolution: 8 CUC/Person

Außerdem noch ein paar günstigere Eintritte wie zum Beispiel der Zutritt zu den Kirchtürmen in Trinidad und Camagüey.

 

Sonstiges: 17,1 CUC (15,27 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Diverse Kleinigkeiten, Trinkgeld, …

 

Wäsche waschen: 5 CUC (4,46 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Nach unserer Pferde-Tour über die rote Matsch-Erde von Vinales mussten wir unbedingt unsere Klamotten waschen lassen.

 

Toilette: 0,5 CUC (0,45 €)

Was kostet Urlaub in Kuba

Ich glaube, dass wir noch ein bisschen mehr bezahlt haben, aber diesen Posten habe ich nicht so detailliert in den Tagesausgaben notiert.

Warst Du schon mal in Kuba unterwegs? Was hast Du so bezahlt?

Planst Du eine Reise nach Kuba und hast Fragen? Immer her damit. Ich versuche, sie Dir so gut wie möglich zu beantworten.

 

Meine anderen Artikel über Kuba interessieren Dich bestimmt auch

Vinales, Kuba: Ein wunderbares Fleckchen Erde

Vinales, Kuba: Ein wunderbares Fleckchen Erde

Auf geht’s zum totalen Kontrastprogramm. Von Strand und All-Inclusive-Anlagen in Varadero sind wir direkt in die schöne Natur von Viñales gefahren. Varadero liegt etwa 150 Kilometer östlich von Havanna, Viñales etwa 180 Kilometer westlich. Die vielen Kilometer wollten...

mehr lesen
Varadero, Kuba: Es gibt hier nicht nur all-inclusive

Varadero, Kuba: Es gibt hier nicht nur all-inclusive

In Varadero gibt es nicht nur All-Inclusive Vorletzte Station unserer Kubareise ist Varadero. Eigentlich wollten wir uns zum Ende hin noch ein paar Tage in einer der schicken Hotelanlagen buchen. Aber das haben wir zum Glück gelassen. Ich bin froh, dass wir nicht in...

mehr lesen
Kuba Urlaub: Playa Girón in der Schweinebucht

Kuba Urlaub: Playa Girón in der Schweinebucht

Inzwischen sind wir in Playa Girón an der Südküste Kubas angekommen. Und es war definitiv keine Liebe auf den ersten Blick. Die Stadt Playa Girón liegt an der Schweinbucht. Und in der Nähe von Playa Girón scheiterte im April 1961 die sogenannte...

mehr lesen
Kuba Urlaub: Cienfuegos – Die Perle des Südens

Kuba Urlaub: Cienfuegos – Die Perle des Südens

Nach einem kurzen Stopp in Camagüey, ein paar Nächten im wunderschönen Trinidad jetzt also Cienfuegos. Wir hatten uns echt viel versprochen von der Stadt und große Pläne – aber dann kam alles anders. Nach den wunderbaren Tagen am Strand und den Nächten in der...

mehr lesen
Kuba Urlaub: Fototour durch Camagüey

Kuba Urlaub: Fototour durch Camagüey

Kuba Urlaub und ein kurzer Abstecher nach Camagüey Camagüey ist die viertgrößte Stadt Kubas. Sie liegt etwa 550 Kilometer östlich der Hauptstadt Havanna und ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Von Havanna aus ging es für uns mit dem Viazul-Bus nach Camagüey....

mehr lesen
Trinidad in Kuba – Ich bin ein bisschen verliebt in Dich

Trinidad in Kuba – Ich bin ein bisschen verliebt in Dich

Trinidad in Kuba: Einfach nur schön Aktuell arbeite ich an meiner Artikelserie über meine Reise nach Kuba. Anfang der Woche habe ich eines meiner Bilder aus Trinidad auf Instagram geladen und es kam richtig gut an. Deswegen nehme ich Dich vorab auf eine Fototour durch...

mehr lesen

Über den Autor:

pixelschmitt
Schön, dass Du hier bist. Mein Name ist Thomas aka pixelschmitt. Ich komme aus dem schönen Erlangen und habe inzwischen 42 Länder auf fünf Kontinenten besucht (Tendenz steigend). Begleite mich auf meinen Reisen und bekomme einen Einblick in "The life of a pixelschmitt" :D

14 Kommentare

  1. Jessica 12. Januar 2016 um 20:37 Uhr - Antworten

    Danke für diese detaillierte Aufstellung. Wir wollen auch in den nächsten 2 Jahren nach Kuba bevor die Amis einfallen und alles nur noch „amerikanisiert“ ist.

    Liebste Grüße
    Jessica

    • pixelschmitt
      pixelschmitt 14. Januar 2016 um 08:30 Uhr - Antworten

      Hi Jessica,

      danke für Deinen Kommentar.
      Das war auch unsere Idee „Schnell noch hin, bevor sich alles ändert“.
      Hat sich definitiv gelohnt 🙂

      Viele Grüße
      Thomas

  2. Janna 14. Januar 2016 um 12:42 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    vielen Dank für deine Kuba-Tipps, sehr hilfreich! Ich fliege in 10 Tagen auch nach Kuba und freue mich schon riesig! Wir haben 3 Wochen Zeit und würden am Ende unserer Reise gerne ein paar Tage an einem Strand entspannen – hast du einen Tipp, wo das außerhalb der AI-Ressorts am besten geht?

    Herzliche Grüße
    Janna

  3. Nadja 14. Januar 2016 um 21:47 Uhr - Antworten

    Wir gehen in 5 Wochen nach Kuba und fragen uns, wie es sich mit Trinkgeldern verhält. Gibt es irgendwelche Fettnäpfchen, die man besser umschiffen sollte? Kulturelle Eigenheiten?

    • pixelschmitt
      pixelschmitt 14. Januar 2016 um 22:06 Uhr - Antworten

      Hallo Nadja,

      naja, Du solltest Dir halt wie in jedem Land vorher mal anschauen, was die Menschen so durchschnittlich verdienen und was der Lebensunterhalt kostet. Daran solltest Du die Höhe des Trinkgelds festmachen. Aber Du solltest auch nicht zu knausrig sein.

      Denn Kubaner werden in CUP (der Landeswährung) bezahlt, die viel weniger Wert ist als CUC.
      1 CUC entspricht etwa 2 Tageslöhnen in der einheimischen Währung CUP.
      Und Du solltest wissen, dass viele Kubaner auf die CUC der Touristen angewiesen sind.

      Ich denke, 1 CUC als Trinkgeld für Hotelangestellte sind angemessen. Alles andere solltest Du je nach Situation selbst festlegen.

      Viele Grüße
      Thomas

  4. Patrick 9. Februar 2016 um 05:19 Uhr - Antworten

    Hi Thomas,

    dank dir für die ausführliche Kostenaufstellung. Waren grade noch am überlegen, ob Kuba für uns noch drinnen liegt.
    Ich hab die letzten Tage ziemlich unterschiedliche Aussagen über Kuba gehört. Einige meinten, dass aktuell viele die Einstellung „ich muss da jetzt noch schnell hin!“ haben und es deshalb momentan recht überlaufen wäre. Wie war denn da deine Erfahrung?

    P.S.: Chices neues Design – scheint aber nen paar Bugs zu haben (z.B. die Suche).

    Gruss aus Mexiko
    Patrick

    • pixelschmitt
      pixelschmitt 9. Februar 2016 um 06:55 Uhr - Antworten

      Hi Patrick,

      Danke für das Feedback zum neuen Theme. Schön, dass es Dir gefällt. Die Bugs stehen noch auf der Liste. Sorry dafür.

      Wir waren August/September auf Kuba. Die Zeit gilt nicht als Reisezeit, weil es Hurricane Season ist. Wir haben aber außer gelegentlichen Schauern keinen Hurricane erlebt. Aber die Insel war relativ leer. Ich kann mir aber vorstellen, dass es während der regulären Saison inzwischen echt voll sein wird.

      Viele Grüße
      Thomas

  5. Imke 27. Oktober 2016 um 18:26 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,

    ich glaube da liegt ihr kostentechnisch gut im Schnitt. Ich habe 2015 für drei Wochen Kuba inklusive Flug ca. 2.500 Euro ausgegeben. Das entspricht einem Tagesbudget von 70 Euro (ohne Flug). Ich hatte allerdings für ca. 16 Tage einen Mietwagen, was es vermutlich ein bisschen teurer gemacht hat.

    Viele Grüße
    Imke

  6. Ronny 8. November 2016 um 14:31 Uhr - Antworten

    Hallo Thomas,
    Danke für die tolle Aufstellung euer Reisekosten, da ist sehr viel Detailarbeit reingeflossen.
    Nun zu meiner Frage, wie verhält es sich mit der Kommunikation mit den Kubanern??? Verstehen die englisch oder ist spanisch Pflicht???
    Wir wollen von den Bahamas für 2 Wochen hin und sind uns unschlüssig ob wir mit unserem Englisch durchkommen.
    Liebe grüße Bibi und Ronny

    • pixelschmitt
      pixelschmitt 27. November 2016 um 14:45 Uhr - Antworten

      Hi Ronny,

      danke für Deinen Kommentar.
      Wir sprechen beide kein Spanisch und sind super durch´s Land gekommen.
      Aber manchmal hätten wir uns schon gerne mit Einheimischen unterhalten. Da wäre Spanisch ganz praktisch gewesen.

      Viele Grüße
      Thomas

  7. Knipslust 1. Februar 2017 um 08:07 Uhr - Antworten

    Super Kostenaufsellung. Danke für den Einblick.
    Bei uns geht es nächste Woche los…Ich bin sehr gespannt auf das Land!

  8. Henny Roeleveld 9. März 2017 um 14:08 Uhr - Antworten

    Hi Thomas,

    danke für die vielen Infos. Wir wollen in Juli/August nach Kuba für 3 Wochen. Wie sind deine Erfahrungen, ist es schwierig in dieser Zeit Unterkunft zu bekommen wenn wir vorher nichts gebucht haben? Da es dort so gut wie kein Internet gibt kann man die Casas von hier aus nicht kontaktieren. Wie sind deine Erfahrungen?

    Viele Grüße
    Henny

    • pixelschmitt
      pixelschmitt 10. März 2017 um 10:02 Uhr - Antworten

      Hallo Henny,

      danke für Deinen Kommentar. Wir waren ja auch im August dort und hatten keine Probleme vor Ort eine Casa zu finden.
      Entweder suchst Du Dir vorab in einem Reiseführer eine Casa aus und schaust spontan dort vorbei. Oder Du kannst natürlich auch vorab anrufen und reservieren. Das klappt auch von Europa aus ganz gut und die Vermieter sprechen meist ausreichend Englisch.

      Das ist relativ easy. Sei bitte vor Ort an den Busbahnhöfen vorsichtig. Hier sind viele Schlepper unterwegs, die Dich zu guten Unterkünften führen und dann von der Unterkunft eine Provision bekommen. Die bezahlst Du dann wieder mit dem Zimmerpreis.

      Hier hatten wir aber auch einmal Glück. Denn es stand auch der Casa-Besitzer persönlich am Bus und hat für seine Unterkunft geworben.
      Er war aber überhaupt nicht aufdringlich und hat sich so von den Schleppern unterschieden.

      Hör bei sowas einfach auf Dein Bauchgefühl.

      Viele Grüße und viel Spaß in Kuba
      Thomas
      Thomas

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Stimmst Du zu? Ok