Am Drehort von „Game of Thrones“ – Ait-Ben-Haddou in Marokko

Von |2018-01-20T19:15:48+00:0014. März 2014|Afrika, Marokko|

Für „Game of Thrones“ gibt es Drehorte fast auf der ganzen Welt. Einer der wohl imposantesten ist Ait-Ben-Haddou in Marokko. Komm mit in die einzigartige Wüstenstadt, die schon Filmkulisse für viele Hollywood-Produktionen war.

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Von Marrakesch nach Ait-Ben-Haddou

Von Marrakesch bist Du in etwa vier Stunden in Ait-Ben-Haddou. Die 100 Kilometer weite Anfahrt ist zwar sehr ermüdend, aber schon auch sehr beeindruckend. Denn sobald Du Marrakesch hinter Dir gelassen hast, beginnt schon der Anstieg in die Berge des Hohen Atlas.

Mit dem Bus zum Drehort von Game of Thrones - ziemlich aufregend

Auf dem Weg quer durch den Hohen Atlas …

 

Auf dem Weg zum Drehort von Game of Thrones

… entdeckt man richtig schöne Dinge am Straßenrand.

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Wir hatten das Glück, uns den Kleinbus mit 13 lebenslustigen Niederländern teilen zu dürfen, die sich die Fahrt mit enormer Lautstärke vertrieben. Also auf der anderen Seite des Gebirges ein kleines Nickerchen gemacht und kaum wacht man 45 Minuten später wieder auf, findet man sich inmitten einer absolut kargen Landschaft wieder. Und die Niederländer waren immer noch da. Also kein Alptraum.

Aber egal – Ait-Ben-Haddou heißt das Ziel und da lag es dann schon direkt vor uns. Jetzt mussten wir nur noch schnell den obligatorischen Guide abschütteln und schon konnten wir die Stadt auf eigene Faust erkunden. Die Niederländer folgten zum Glück dem Guide und wir hatten zwei Stunden lang unsere Ruhe.

Eine Stadt wie aus Sandförmchen gebaut

Kaum hat man den Fluß Asif Mellah überquert, der direkt unterhalb Ait-Ben-Haddous fließt, fühlt man sich wie in einer überdimensionalen Sandburg. Als hätte irgendein Riese während seines letzten Strandurlaubs einfach ein paar Sandförmchen zu einer kunstvollen Kleinstadt am Hang arrangiert. Ab und zu hat er noch ein paar Dattelpalmen kunstvoll hin drapiert, um das Bild absolut perfekt zu machen. Es ist kein Wunder, dass dieses Ksar (so heißt diese Art der befestigten Dörfer eigentlich) im Jahr 1987 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Wenn man es schafft, den direkten Weg auf den Aussichtspunkt oberhalb der Stadt zu finden, hat man eine atemberaubende Aussicht über die gesamte Gegend. Sollte man das aber nicht schaffen – so wie wir – dann kann man auch erstmal quer durch die Stadt laufen. Am anderen Ende durchschreitet man das Tor und steht direkt am Drehort von Gladiator. Ok, es gibt es nicht mehr soviel davon zu sehen (eigentlich gar nichts mehr), aber mit viel Vorstellungskraft kämpfen genau hier Russel Crowe und Ralf Möller gegen irgendwelche düsteren Gestalten.

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Durchquert man die imaginäre Arena und klettert noch ein bisschen, dann hat man sogar einen viel besseren Ausblick vom gegenüberliegenden Hügel. Denn hier hat man eine Wahnsinns-Aussicht auf die komplette Stadt.

Was für ein Drehort von Game of Thrones! Ait-Ben-Haddou

Angekommen am Drehort von Game of Thrones

 Game of Thrones und sehr als 20 weitere Hollywood-Filme wurden hier gedreht

Neben „Game of Thrones“ und „Gladiator“ diente Ait-Ben-Haddou als Kulisse für sehr viele Hollywood-Streifen. Hier mal eine Auflistung aller Filme (via Wikipedia.de):

Aït-Ben-Haddou diente als Kulisse für über 20 Hollywood-Produktionen, u. a.:

  • Sodom und Gomorrha (1962)
  • Lawrence von Arabien (1962)
  • Die Bibel (Film)
  • Der Mann, der König sein wollte (1975)
  • Jesus von Nazareth (1977)
  • Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil (1985)
  • Der Hauch des Todes (1987)
  • Die letzte Versuchung Christi (1988)
  • Himmel über der Wüste (1990)
  • Kundun (1997)
  • Die Mumie (1999)
  • Gladiator (2000)
  • Alexander (2004)
  • Prince of Persia: Der Sand der Zeit (2010)

Für Cineasten gibt es in der naheliegenden Stadt Ouarzazate Filmstudios und Film-Museen, die man besuchen kann. Die Atlas Corporation Studios sind anscheinend die beeindruckendsten. Als wir dort waren konnten wir sie aber leider nicht besichtigen, weil dort angeblich gerade Dreharbeiten stattfanden. Oder einfach weil das langweilige Sandalenfilmmuseum bessere Provision zahlt?

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Nach dem ereignisreichen Tag in einer absolut genialen Sehenswürdigkeit, folgt das letzte Highlight: Die Heimfahrt. Und leider standen die 13 Niederländer wieder vollzählig vor dem Kleinbus, so dass sie auch die Rückfahrt sehr kurzweilig gestalteten. Aber was tut man sich nicht alles an, wenn man was von der Welt sehen will.

Am Drehort von Game of Thrones

Erkennst Du was aus Game of Thrones wieder?

blick-auf-ait-ben-haddou-vom-fluss-aus

Ein absolut genialer Anblick. Ait-Ben-Haddou muss man mal live erlebt haben.

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Hier wurde Game of Thrones gedreht.

Vorne: Am Drehort von Game of Thrones. Am Horizont der schneebedeckte Hohe Atlas – unser Heimweg

 

Love it? Pin it!

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou

Am Drehort von Game of Thrones: Ait-Ben-Haddou ist Unesco-Weltkulturerbe und Kulisse für Hollywood-Filme in einem.

 

Über den Autor:

pixelschmitt
Schön, dass Du hier bist. Mein Name ist Thomas aka pixelschmitt. Ich komme aus dem schönen Erlangen und habe inzwischen 42 Länder auf fünf Kontinenten besucht (Tendenz steigend). Begleite mich auf meinen Reisen und bekomme einen Einblick in "The life of a pixelschmitt" :D

6 Kommentare

  1. Alles rund ums Reisen und Bloggen in 22 Fragen: Liebster Award | pixelschmitts Reiseblog 24. August 2014 um 10:25 Uhr - Antworten

    […] und absolut geplättet von der Stadt. Ein späterer Artikel behandelt dann noch unseren Tagesausflug nach Ait-Ben-Haddou. Das ist eine absolut sehenswerte Wüstenstadt und Kulisse, die in Filmen und Serien […]

  2. Petra 25. Januar 2015 um 21:50 Uhr - Antworten

    Klar, Prince of Persia, hab ich sofort erkannt. Und auch Game of Thrones und Gali… was? Nein. Wenn du es nicht dazu geschrieben hättest, wäre ich da im Leben nicht drauf gekommen und auch jetzt erkenne ich nix wieder, obwohl ich alle Filme schon tausend Mal gesehen habe. Beim nächsten Mal, müsst ihr bitte ein paar Szene aus dem Film nachstellen, damit man das schneller erkennt. Danke 😉

    • Thomas Schmitt
      Thomas Schmitt 26. Januar 2015 um 19:16 Uhr - Antworten

      Hallo Petra.

      danke für deinen Besuch hier und Deinen Kommentar.

      Doch, auch Gladiator. Eine der ersten Kampfszenen des Films wurden dort gedreht. Schau Dir den Film einfach nochmal an, dann wirst Du Ait Ben-Haddou wieder erkennen. Die Arena wurde damals außerhalb der Stadt aufgebaut. Inzwischen ist davon auch nichts mehr übrig … leider.

      Schau mal bei YouTube nach, da gibts ein paar Ausschnitte aus dem Film.

      Für Game of Thrones wurde die Stadt am Computer noch ein bisschen erweitert und angepasst. Aber wenn man genau hinschaut, dann sieht man in Staffel 3 wie Ait-Ben-Haddou als Yunkai von Daenerys Targaryen befreit wird. Auch davon gibt´s Videos bei YouTube.

      Aber auch ohne die vielen Filme, ist Ait-Ben-Haddou echt absolut sehenswert!

      Viele Grüße
      Thoma

  3. […] Ait-Ben-Haddou in Marokko – Am Drehort von “Game of Thrones” und “Gladiator&… […]

  4. Lynn 2. Dezember 2015 um 20:01 Uhr - Antworten

    Da kommt wieder Fernweh auf! Diesen Sommer war ich auch in Marokko und bin auf der Fahrt in die Wüste auch an Ait Ben Haddou vorbei gekommen. Gerade wegen Game of Thrones war ich total aufgedreht!
    Leider lag da kein Schnee auf den Bergen. Auf deinen Fotos sieht das dadurch noch surrealer aus.

    Liebe Grüße,
    Lynn

  5. Gitta 28. Januar 2016 um 21:29 Uhr - Antworten

    Tolle Fotos! Habe vor eineinhalb Jahren Marokko besucht,u.a. auch Marrakesch und Ait Ben haddou. Und auch die Störche habe ich bestaunt☺vor 22 Jahren War ich schon mal dort und eins ist sicher; so lang warte ich nicht mehr bis zu meinem nächsten Besuch!
    Viele Grüße
    Gitta

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies und Dienste von Drittanbietern. Stimmst Du zu? Ok